7. September 2007, Florida

13 Stunden Tanz, Design und tropicooles Flair

Miamis kulturelle Highlights gibt es für Ausgeschlafene jetzt auch nachts – und das sogar kostenlos. Am  3. November 2007 lässt die „Sleepless Night“ mit Theater-, Tanz- und Kunstevents rund um die Hotspots North Beach, Collins Park, Lincoln Road und Ocean Drive keine Müdigkeit aufkommen. Von 18 Uhr bis zum Morgengrauen um sechs feiern Künstler, Paraden und Bands sowohl unter freiem Sternenhimmel als auch in den zahlreichen Kulturhäusern Miami bei Nacht. Der Clou: Der Eintritt für Theater und Galerien sowie für öffentliche Verkehrsmittel ist frei und die Zeitumstellung schenkt den Schlaflosen eine zusätzliche Stunde. „Sleepless Night“ vereint Design, Film und tropicooles Lebensgefühl in vier Zonen: In North Beach verwandeln heiße Rhythmen die Gegend zwischen North Shore Park und Normandy Fountain in eine internationale Tanz-bühne. Rund um Collins Park und die Miami City Ballet Studios locken Premieren von bekannten Künstlern wie Pablo Cano und seinen musikali-schen Marionetten oder dem Sound-Artisten Gustavo Matamoro sowie der Fushu Daiko Taiko Drummers. Weiter südlich begrüßt die Lincoln Road mit ihrem Umland unter anderem Grammy-Gewinner und Komponist Rudy Perez, der zusammen mit der New World Symphony und Gästen South Beach musikalisch verzückt. Auf dem Española Way warten Live-Vorstellungen alter Stummfilm-Klassiker der Miami Beach Film Gesellschaft und Cinemathek auf Kinofreunde. Der vierte Bereich der schlaflosen Nacht erstreckt sich über den berühmten Ocean Drive und die Washington Avenue. Hier halten der Bund zur Erhaltung des Miami Designs, das Miami World Theater und die Lyric Opera Kunst und Fashion bereit.

Für die „Sleepless Night“ haben sich touristische Institutionen und Künstler der sonnenverwöhnten Metropole zusammengeschlossen: Kulturelle Einrichtungen, Galerien, Theater und Kunstorganisationen beteiligen sich ebenso an der langen Nacht wie Hotels, Restaurants und Nightclubs. Mehr Informationen auch unter www.sleeplessnight.org.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: