21. September 2007, Flughäfen

Parken am Flughafen

Wer an Flughäfen sein Fahrzeug abstellt, muss sich auf enorme Unterschiede bei den Parkplatzgebühren einstellen. Der ADAC hat die Tarife der 24 nach Passagieraufkommen größten Airports in und um Deutschland zusammengestellt. Bemerkenswert: Nur Paderborn/Lippstadt bietet seinen Fluggästen neben kostenpflichtigen auch kostenfreie Stellplätze an. Andernorts gibt es dagegen vielfältige Vergünstigungen.Besonders aufmerksam müssen Autofahrer in sogenannten Kurzzeitparkzonen sein. Diese können auf Dauer sehr kostspielig werden. Die höchsten Tarife findet man in München und Berlin. Wer etwa in Tegel seinen Wagen 24 Stunden lang „kurzparkt“, zahlt in der Regel den vollen Satz von 140 Euro, wobei auch Plätze für 22 bis 25 Euro pro Tag zur Verfügung stehen. Von Reisenden, die ihren Pkw ein oder zwei Wochen stehen lassen, verlangt der Flughafen München bis zu 136,50 bzw. 157,50 Euro. Günstigere Plätze sind schon ab 50 bzw. 64 Euro zu haben, je nachdem, wie weit die Parkflächen vom Terminal entfernt liegen. Bei einer Stellzeit von drei oder vier Wochen nimmt der Berliner Airport Schönefeld bis zu 179 bzw. 204 Euro. Um Kosten zu sparen, empfiehlt es sich, die weiter entfernt liegenden Außenparkplätze anzusteuern.

An vielen Flughäfen gelten spezielle Billig-Tarife. In Berlin-Tegel kann man ab einer Mindestparkdauer von sieben Tagen den günstigen Park & Travel-Service nutzen. Eine Woche ist hier bereits für 39 Euro buchbar. Ab 39 Euro parken auch Nürnberger Passagiere mit dem dortigen Urlauber-Tarif. Hierzu ist ein spezielles Spar-Ticket notwendig, das es gegen eine Gebühr beim Reisebüro oder direkt am Flughafen gibt. Ein ähnliches Angebot hält der Hamburg Airport mit dem Holiday-Park-Ticket bereit. Erhältlich ist das Ticket im Reisebüro, so wie auch der Parkgutschein des Flughafen Dresden, den man überdies am Informationsschalter im Terminal bekommt. Eine Besonderheit weist Münster/Osnabrück auf: Wer einen Mitgliedsausweis des FC Schalke 04 vorlegt, zahlt für bestimmte Parkplätze nur die Hälfte der normalen Gebühr.

Die meisten Flughäfen verfügen über Parkhäuser, nur wenige, wie Berlin-Tempelhof oder Weeze, stellen lediglich Außenstellplätze bereit. Eine Reservierung ist, abgesehen von einigen Ausnahmen wie München oder Stuttgart, nicht möglich. In Frankfurt am Main gibt es den „Online Frühbucher Tarif“. Mit ihm kann man bis zu 53 Prozent der Parkgebühren sparen.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: