18. Oktober 2007, Deutschland, Italien, Österreich

Wintersperren: Erste Alpenstraßen schließen

ADAC: Offene Pässe nur mit Winterausrüstung befahrenIn den kommenden Tagen ist bereits mit Schnee zu rechnen, höchste Zeit für die ersten Straßensperren in den Alpen. Laut ADAC haben schon jetzt in der Schweiz der Große St. Bernhard sowie in Italien der Gaviapass zwischen Bormio und Ponte di Legno geschlossen.

Alle übrigen bedeutenden Alpenstraßen sind derzeit noch frei befahrbar, doch ist in den kommenden Wochen mit weiteren Wintersperren zu rechnen. Bereits angekündigt ist dies für die Maltatal Hochalmstraße ab 29. Oktober.

Ebenfalls Ende Oktober/Anfang November schließen erfahrungsgemäß in Österreich das Timmelsjoch, die Großglockner Hochalpenstraße, die Nockalmstraße und der Staller Sattel. In der Schweiz werden die Pässe Furka, Grimsel und Susten, in Frankreich der Kleine St. Bernhard gesperrt. Die genauen Termine sind witterungsabhängig.

Da in den Bergen der Winter häufig sehr plötzlich einsetzt, können jederzeit weitere Passstraßen geschlossen werden. Keinesfalls sollten offene Pässe jetzt noch ohne Winterausrüstung befahren werden. Aktuelle Informationen über den Zustand und die Befahrbarkeit aller wichtigen Alpenstraßen in der Schweiz, Österreich, Italien und Frankreich sind im Internet unter www.adac.de/Verkehr/Alpenstrassenbericht erhältlich.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: