20. Oktober 2007, Bremen

Musikschau der Nationen

Europas größtes Blasmusikfestival startet im Januar in Bremen

25.000 Besucher sahen im Jahr 2007 bei insgesamt sieben Vorstellungen die 44. Musikschau der Nationen in Bremen. Vom 24. bis zum 27. Januar 2008 geht es im AWD-Dome zum 44. Male wieder um Blasmusik für Jung und Alt, wenn die rund 800 Musiker und folkloristischen Tänzer den AWD-Dom mit ihrer Marschmusik zum Klingen bringen.Die Musikschau der Nationen ist die weltweit einzige Veranstaltung dieser Art, bei der Orchester aus allen Kontinenten vertreten sind. In diesem Jahr wird neben Orchestern aus Deutschland, den Niederlanden, Schweden, Österreich, Portugal, USA, Weißrussland und Südafrika auch ein Polizeiorchester aus Süd-Australien erwartet, das sich erstmals auf den Weg nach Bremen macht. Zudem wird als einer der Höhepunkte der 44. Musikschau der Nationen eine Formation aus Singapur zusammen mit den deutschen Kollegen der „Owl Town Pipe & Drum Band“ aus Peine auftreten. Das ist musikalische Völkerverständigung, wie sie besser nicht sein kann.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge als Initiator und Organisator hat sich mit der Musikschau der Nationen „Versöhnung, Verständigung und Freundschaft“ auf die Fahnen geschrieben. Der Reinerlös fließt auch in diesem Jahr zu einem Großteil in die Durchführung internationaler Jugendlager. Die Jugendlichen haben sich hierbei die Pflege von Kriegsgräberstätten besonders im Ausland zur Aufgabe gemacht.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: