21. Oktober 2007, Mecklenburg-Vorpommern

Seemannsweihnacht Wismar: Traditionssegler laden zur Lichterfahrt

Alte Traditionen neu belebt: Am 15. und 16. Dezember findet im Alten Hafen die Seemannsweihnacht statt. Dabei fahren die Fischer mit ihren Kuttern und die Wismarer Traditionsschiffe hinaus in die winterliche Wismarbucht. Die mit Lichtern geschmückten Kutter und Segelschiffe feiern eine Art Erntedank auf See und erinnern damit jeweils an die letzte Ausfahrt der Fischer vor Weihnachten. Genau wie die Bauern des Landes wollen sich die Fischer für die Früchte ihrer Arbeit auf See bedanken. Urlauber und Besucher der Welterbestadt Wismar wissen einen frischen Fang immer zu schätzen. Gäste können die alte Tradition, die über Jahrzehnte unbeachtet war und seit nunmehr drei Jahren wiederbelebt wird, hautnah auf den Kuttern und Traditionsschiffen sowie den Fahrgastschiffen miterleben. Unter der Rufnummer 03841 222890 können Gäste anheuern und die Fischer auf der Lichterfahrt begleiten.

Am 15. Dezember beginnt die Seemannsweihnacht um 13.00 Uhr mit einem Weihnachtslieder-Wettsingen im Alten Hafen auf der Bühne am Baumhaus. Hier können sich die Gäste auf den 3. Advent einstimmen. Der Pastor von St. Nikolai wird am 16. Dezember um 15.00 Uhr gemeinsam mit einem der Fischer bei der Andacht und weihnachtlicher Posaunenmusik die Lichterfahrt offiziell einläuten. Mit dabei sind unter anderem die „Poeler Kogge“, ein Nachbau einer alten Hansekogge, das Segelschiff „Atalanta“ oder das Motorschiff „Riesenhai“. Natürlich gibt es an beiden Tagen reichlich Fisch und allerhand Weihnachtliches im Alten Hafen zu kaufen.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: