22. Oktober 2007, Tirol

Premiere in diesem Winter: Zillertal Arena bietet mit dem Arena Coaster Rodelspaß der neuen Art

Ein Blick nach oben – und das Herz schlägt höher: „Schon bei der Auffahrt bin ich etwas nervös geworden“, sagt eine mutige junge Dame. Und bei der Abfahrt? „Das war Adrenalin pur!“ Rasantes Tempo, steile Kurven und zwei Kreisel – es weht ein Hauch von Nervenkitzel über der neuesten Attraktion des Tiroler Zillertals. Denn der Arena Coaster, die etwas andere Rodelbahn auf Schienen der Zillertal Arena, bietet Schlittenfahren in ungewöhnlicher Dimension und bis zu neun Meter über dem Boden. Das größte Skigebiet im Zillertal unterstreicht damit seine Bedeutung als Familien-Arena. Dazu zählt auch die zweite Neuheit dieses Winters: Der Hot-Zone Snowpark in Gerlos.

Rodelbahnen gibt es viele. Diese jedoch ist neu und einzigartig: Erstmals zieht eine Achterbahn auch in einem Skigebiet ihre Spuren und bietet Kufenspaß der anderen Art. „Unsere ersten Gäste waren begeistert“, schildert Annemarie Kröll, die Marketingleiterin der Zillertal Arena, die neuen Erfahrungen. Der Arena Coaster führt über eine Strecke von 1,5 Kilometern zuerst schnurstracks nach oben und dann ins Tal. Steilkurven, Wellen, Jumps, ein 360 Grad- und ein 540 Grad-Kreisel vermitteln ein neues Fahrgefühl und noch mehr Spaß im Schnee.

Spaß steht von jeher im Mittelpunkt der Zillertal Arena, deren Maskottchen, der gelbe Arenafunt, allerorten für gute Laune sorgt. Skifahrerherzen schlagen freilich auch angesichts des Angebots höher, das der Zusammenschluss aus den Skigebieten Zell am Ziller, Gerlos, Königsleiten und Gerlosplatte zu bieten hat. Insgesamt 163 Pistenkilometer wollen befahren und um-carvt werden – und das bis in luftige Höhen von bis zu 2.500 Metern. Das Gros des Areals, das von 50 Seilbahnen und Liften bedient wird, befindet sich im mittelschweren Bereich. Rund 140 Hektar werden übrigens beschneit, so dass die Arena auch in punkto Schneesicherheit Bestnoten verdient. Und noch eine eindrucksvolle Zahl: Rund 76.000 Menschen, also eine mittelgroße Stadt, können pro Stunde befördert werden. Das Wort Wartezeiten ist hier selten ein Thema.

„Wir wollen“, sagt Annemarie Kröll, „ein Skigebiet für die ganze Familie sein.“ Das setzt natürlich zahlreiche kinderfreundliche Einrichtungen voraus. Und die gibt es in der Zillertal Arena in Hülle und Fülle. Seien es die vielen kindgerechten Pisten, der Gästekindergarten direkt im Skigebiet und die geballte pädagogische Kompetenz von insgesamt acht Ski- und Snowboardschulen, seien es Details wie Sesselbahnen mit Wetterschutzhaube, wie sie beispielsweise der neue kuppelbare Kreuzjoch-X-Press zu bieten hat. Diese Sechser-Sesselbahn feiert in diesem Winter Premiere und sorgt auf der Verbindung Zell-Gerlos für noch mehr Komfort.

Familien mit Kindern sind freilich eine sehr gemischte Gästeschar. Freuen sich die jüngsten Skizwerge, wenn sie erste Bögen fahren können und einen leibhaftigen Arenafunten im Skigebiet treffen, so entlockt dies ihren älteren Geschwistern eher ein müdes Lächeln. Coole Kids brauchen auch coole Fun Parks! Einen eben solchen bietet die Zillertal Arena in diesem

Winter ganz neu: Der Hot-Zone Snowpark Gerlos macht Boardern und Freestylern aller Alterklassen ein neues Angebot und soll schnell zum Treffpunkt der Szene werden. Als leichter bis mittelschwerer Slopestyle Funpark wird er von geschulten Präparateuren, sogenannten Shapern, betreut. Im Laufe der Wintersaison sollen hier auch trendige Veranstaltungen über die Bühne gehen.

Wenn man in der Zillertal Arena von Familie spricht, dann werden freilich auch die Eltern nicht vergessen. „Wissen diese ihre Kinder gut versorgt“, erzählt Marketingleiterin Annemarie Kröll, „können sie den Skitag noch mal so entspannt genießen.“ Und zum Genuss zählt im Zillertal immer auch der Einkehrschwung. Die Jause zur Pause, das deftige Gröstl aus der großen Pfanne oder ein Kaiserschmarrn – 35 Hütten und Schneebars lassen wirklich nichts anbrennen.

Bekannt wurde die Zillertal Arena nicht zuletzt durch „Stroh Juchhee“, das längst zum Kult gewordene verrückteste Hornschlittenrennen der Welt, das in diesem Winter am 13. Januar 2008 stattfindet. Auch „Schnee Juchhee“, die bunte Veranstaltungsserie in den Skihütten der Arena, ist wieder fester Bestandteil des Winterprogramms.

Die Zillertal Arena ist das größte Skigebiet des Zillertals und verfügt über ein Pistenangebot von 163 Kilometern. Rund um die Arena-Orte Zell im Zillertal, Gerlos, Königsleiten, Wald und Krimml finden Wintersportler alles, was ihr Herz begehrt. Das eigene Auto kann getrost Winterschlaf halten. Der kostenlose Skibus sorgt für den schnellen Transport vom Hotel zur Bergbahn.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: