24. Oktober 2007, Tirol

Outdoortrend: Eisklettersaison beginnt auf 2.600 m

Temperaturen von -10 Grad am Pitztaler Gletscher während der Nachtstunden schaffen derzeit ideale Voraussetzungen zum Eisklettern.Die mächtige Eiswand in der Nähe der Talstation Mittelbergbahn/Gletscherseebahn hat den Sommer 2007 ohne große Substanzverluste überstanden und präsentiert sich derzeit in einem optimalen Zustand für die Kletterfreaks. Hier sind keine künstlichen Hindernisse wie in Kletterhallen notwendig, hier bestimmt die Natur den Routenverlauf und die Herausforderung. Trendbewusste Sportler treffen sich auf 2.600 m ,um die ca 25 hohe Wand zu bewältigen, um sich wieder an das winterliche Medium Eis zu gewöhnen. Experten des Ausrüsters „Austria Alpin“ haben zusätzlich Routen gesetzt, um neue Technologien im Eisklettersport realitätsnah am Pitztaler Gletscher zu testen. Zu erreichen ist das Eisklettereldorado über den Pitzexpress und die Sesselbahn Gletschersee mit einem speziellen Ausflugsticket und täglich von 8.30 bis 16.00 Uhr zugänglich.

Nähere Infos unter www.pitztaler-gletscher.at



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: