27. November 2007, Korean Air

Korean Air mit neuem Low Cost Carrier

Heute gab Korean Air erste Details zu Plänen über einen Low Cost Carrier (LCC) bekannt. Der neue LCC mit dem vorläufigen Namen Air Korea wird ab Mai 2008 eingesetzt. In einer Aufsichtsratssitzung am Freitag, 23. November, stimmte Korean Air zu, 20 Milliarden koreanische Won zu investieren, um eine eigenständige Körperschaft für den Low Cost Carrier im Dezember zu etablieren. Air Korea wird den Incheon International Airport als Basis nutzen. Ab Mai 2008 werden Routen zu Zielen in den chinesischen Provinzen Shandong und Hainan in Betrieb genommen, die unter dem open skies agreement zwischen China und Korea liegen. Air Korea wird ebenfalls Routen nach Japan (außer Tokyo), Thailand und Malaysia einführen, alle ebenfalls Teil von open skies. Schrittweise soll das Netzwerk dann um weitere Kurz- und Mittelstreckenziele erweitert werden.Korean Air gab die Pläne einen LCC zu etablieren erstmals im Juni dieses Jahres bekannt, um dem Trend der asiatischen Lufverkehrsgesellschaften, ein qualitativ hochwertiges Transportangebot zu günstigeren Preisen anzubieten, proaktiv zu begegnen. Für den zukünftigen Flugbetrieb wird Air Korea drei Flugzeuge des Types A300 und zwei des Types B737 einsetzen. Wartung und Training werden an Korean Air ausgegeliedert, die fast 40 Jahre Erfahrung in diesem Bereich hat. Diese Ausgliederung wird die Betriebssicherheit von Air Korea garantieren.

Air Korea behält alle globalen Standards in Bezug auf Sicherheit und Betriebsablauf bei und bietet dabei Kunden Tickets zu einem günstigen Preis an. Korean Air und Air Korea, als getrennt geführtes Tochterunternehmen, werden sich gegenseitig im Sinne einer win-win Beziehung ergänzen. Korean Air beabsichtigt an seinem globalen Image festzuhalten und sich auf die Nachfrage von Geschäftsreisenden und dem upper class Segment zu konzentrieren, während Air Korea sich auf die Belange von Reisenden fokussiert, die kürzere Distanzen und Urlaubsreisen buchen.

Über Korean Air
Korean Air wurde im Rahmen der TIME Readers’ Travel Choice Awards 2006 als Beste First/Business Class Airline und für das beste Frequent Flyer Program ausgezeichnet. Jeweils im April und Juli 2007 wurde die Airline anlässlich der OAG Airline of the Year Awards und der Skytrax 2006/7 World Airline Awards als Beste Economy-Class-Fluglinie gewürdigt. 2006 hatte das Magazin „Business Traveler“ Korean Air zum Besten Business-Class-Service auf der Asien-/Transpazifikroute gewählt. Und wegen des hervorragenden wirtschaftlichen Ergebnisses in 2005 angesichts der globalen Herausforderungen, denen sich die Branche gegenübersieht, erhielt Korean Air von der Air Transport World (ATW) den „Phoenix Award“ verliehen.

Korean Air zählt mit einer Flotte von 124 Maschinen zu den 20 Topairlines der Welt und führt täglich nahezu 400 Passagierflüge zu 115 Städten in 37 Ländern durch. Korean Air ist ein Gründungsmitglied von SkyTeam, der weltweiten Fluglinienallianz, zu der sich Aeroflot, AeroMexico, Air France, Alitalia, CSA Czech Airlines, Continental Airlines, Delta Air Lines, KLM und Northwest Airlines zusammengeschlossen haben. Ihren Kunden kann die Allianz ein weltweites Angebot von Zielen, Flugverbindungen und Diensten unterbreiten. Näheres zu Programmen, Routen, Abflugzeiten und Partnern erfahren Sie auf der Unternehmenswebsite www.koreanair.com.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: