8. Dezember 2007, Schweden

Dezember-Highlights im Stockholmer Skansen

Im Dezember gehört der Besuch des Freilichtmuseums Skansen für viele Stockholmer fast schon zum Pflichtprogramm. Denn hier wird nicht nur einer der schönsten Weihnachtsmärkte der schwedischen Hauptstadt geboten, sondern auch verschiedene stimmungsvolle Veranstaltungen. Dazu zählt beispielsweise der Event „Isen brinner!“ (Das Eis brennt!), der am 22. Dezember 2007 eine Mischung aus magischer Feuershow, glitzernden Eisskulpturen und wärmendem Tanz bietet. Rund um den Solliden-Platz und die Solliden-Bühne werden dann massive Eisblöcke das Bild bestimmen und darauf warten, eine neue, künstlerische Form anzunehmen. Die Besucher werden aber nicht darauf beschränkt sein, den Eiskünstlern vor Ort bei ihrer Arbeit mit der Motorsäge zuzusehen. Wer möchte, darf sich auch selber einmal als Eisdesigner versuchen. Verschiedene andere Programmpunkte und Aktivitäten runden die Feier zur Wintersonnenwende ab. Abschließender Höhepunkt der Veranstaltung wird um 15 Uhr eine Feuershow auf der Solliden-Bühne sein, bei der eine Eisskulptur in Flammen gesetzt wird und so den dunkelsten Tag des Jahres erhellt. Licht und Feuer spielen auch am Silvesterabend eine wichtige Rolle im Freilichtmuseum Skansen. Denn hier wird schon seit dem Jahr 1895 alljährlich die Jahreswende mit stimmungsvoller Musik, dem traditionellen Silvestergedicht „Neujahrsglocken“ des britischen Dichters Lord Alfred Tennyson (1809-1892) und natürlich einem beeindruckenden Feuerwerk groß gefeiert. Seit der Jahreswende 1977/78 überträgt das schwedische Fernsehen diesen Event alljährlich live im ganzen Land. Weitere Infos zu Skansen und den Veranstaltungen im Dezember gibt es unter www.skansen.se.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: