10. Dezember 2007, Lufthansa

Lufthansa Private Jet auf Erfolgskurs

Zwei Jahre nach der Produkteinführung von Lufthansa Private Jet (LPJ) ist die Nachfrage nach individuellem und flexiblem Reisen so groß, dass Lufthansa ihr Premiumangebot ausbauen wird. Dafür investiert das Unternehmen in eigene Privatjets, die das Angebot von Lufthansa Private Jet ergänzen werden. Die neuen Flugzeuge werden im nächsten Jahr angeschafft und mit einer exklusiven Kabine ausgestattet. Sie werden voraussichtlich im Frühjahr 2008 einsatzbereit sein. Mit dem Aufbau einer eigenen Lufthansa Private Jet-Flotte kann das Produkt besser den Kundenbedürfnissen angepasst und flexibler gestaltet werden.

„In 2007 ist die Kundennachfrage nach Lufthansa Private Jet stetig gestiegen und war zum Teil größer als das verfügbare Angebot,“ so Thierry Antinori, Bereichsvorstand Marketing und Vertrieb der Lufthansa Passage Airlines. „Die kontinuierlich steigende Nachfrage zeigt uns, dass unsere Kunden Top-Qualität à la Lufthansa wünschen. Mit dem Aufbau eines eigenen Angebots erweitern wir unser Produktspektrum und bieten unseren Kunden das volle Programm aus einer Hand: von günstigen Tarifen wie betterFly bis hin zu flexiblen, exklusiven Reisen mit Lufthansa Private Jet.“

Aufgrund der guten Resonanz im Markt geht Lufthansa von einem kontinuierlichen Wachstum in diesem Segment aus. 70 Prozent aller LPJ-Gäste fliegen heute im innereuropäischen Punkt zu Punkt-Verkehr, 30 Prozent der Kunden nutzen das Angebot in direkter Verbindung zu Lufthansa- und SWISS-Interkontinentalflügen über Frankfurt, München oder Zürich. Die innovative Verbindung von Linienflügen und Privatjet-Flügen erschließt Lufthansa vor allem im Premium-Segment zusätzliches Kundenpotenzial. Die Kundenzufriedenheit liegt bei diesem Premiumangebot kontinuierlich über 90 Prozent. Garanten für die stetig hohe Kundenzufriedenheit sind zum einen Produktinnovationen wie zum Beispiel die Einführung des weltweiten Limousinenservices vom und zum Abflugort oder der Zugang zu den First Class-Einrichtungen in Frankfurt, München und Zürich. Zum anderen schätzen die Kunden die intensive und kundenorientierte Betreuung durch spezielle Service-Teams.

Mit dem Aufbau eines eigenen LPJ-Angebots wird die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Anbieter NetJets Europe im Februar 2008 beendet. Bis zur Erreichung der für 2008 geplanten Flottengröße werden einzelne Flüge von Lufthansa zertifizierten Partnern durchgeführt.

Seit März 2005 bietet Lufthansa als erste internationale Fluggesellschaft ein Privatjet-Angebot an. Sowohl Direktverbindungen zwischen bis zu 1.000 Zielen innerhalb Europas und der Russischen Föderation als auch individuelle und nahtlose Anschlussflüge zum interkontinentalen Netzwerk ergänzen dabei das umfangreiche Linienangebot von Lufthansa und Swiss. Die Flüge werden zum Festpreis angeboten, in dem alle anfallenden Kosten enthalten sind. Teilnehmern des Miles & More Programms werden pro Strecke mindestens 10.000 Meilen gutgeschrieben. Ausführliche Informationen finden Interessierte unter www.lufthansa-private-jet.com.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: