11. Dezember 2007, Italien

Capodimonte – Museum in Neapel feiert 50-jähriges Bestehen

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum fünfzigjährigen Bestehen des Capodimonte – Museums in Neapel findet noch bis zum 20. Januar 2008 eine große Ausstellung mit Meisterwerken vom 17. bis 20. Jahrhundert statt, darunter solche von Rubens, Tiepolo, Goya, Ingres, van Gogh, Picasso, De Chirico und Basquiat. Der von König Karl I. in Auftrag gegebene Palast von Capodimonte sollte ursprünglich als Jagdschloss im Grünen dienen, wurde dann aber als Gemäldegalerie für
die Farnesische Kunstsammlung konzipiert. Seit 1957 ist in den 100 Sälen die Nationalgalerie untergebracht, die zu
den bedeutendsten der Welt zählt. Den Grundstock der Sammlung bildet noch immer die Farnesische Sammlung mit Werken von Rembrandt, Raffael, Michelangelo und Caravaggio. Aber auch wertvolles Kunsthandwerk aus den königlichen Sammlungen vermittelt einen Eindruck vom Reichtum und der Macht des neapolitanischen Könighauses. Nicht minder sehenswert ist die Sammlung moderner Kunst mit Werken von Burri, Kounellis oder Warhol.

Bis zum Sommer 2008 werden Sonder-Veranstaltungen zum fünfzigjährigen Bestehen von Capodimonte stattfinden, zu denen auch Konzerte, Aufführungen und Feste gehören. Weitere Informationen unter: www.museo-capodimonte.it



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: