16. Dezember 2007, Flughafen Stuttgart

Stuttgart: Bis Jahresende 10,3 Millionen Fluggäste

Am Flughafen Stuttgart sind im November 2007 nach vorläufigen Berechnungen 747.530 Fluggäste gestartet oder gelandet. Im Vergleich zum November des Vorjahres stiegen die Passagierzahlen damit um 1,0 Prozent (November 2006: 739.814 Fluggäste). Von Januar bis November 2007 wurden insgesamt 9.628.462 Passagiere gezählt, das sind 2,3 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Das Wachstum beträgt sogar über 4 Prozent, wenn man die Sondereffekte des Drehkreuzes der Gesellschaft Tuifly heraus rechnet. Dieses Drehkreuz hatte in den vergangenen Wintern Passagiere von anderen deutschen Flughäfen über Stuttgart zu touristischen Zielen geflogen. Es fällt in diesem Jahr komplett weg.

Die Zahl der Flugbewegungen im November stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,4 Prozent: 10.666 Starts und Landungen wurden durchgeführt (November 2006: 10.627). Von Januar bis November 2007 gab es 122.694 Bewegungen, das sind 1,1 Prozent mehr als im Vorjahr.

„Das Wachstum hat sich wie vorhergesagt erst einmal auf hohem Niveau stabilisiert, die Prognosen der Verkehrsplaner dazu sind eingetroffen“, so Prof. Georg Fundel, Geschäftsführer der Flughafen Stuttgart GmbH (FSG). „Wir rechnen mit rund 10,3 Millionen Fluggästen bis zum Jahresende. Damit haben wir zum zweiten Mal in der Geschichte des Landesflughafens in einem Jahr die Rekordmarke von 10 Millionen Fluggästen übersprungen – das sind fast so viele Menschen, wie Baden-Württemberg Einwohner hat.“

Während in den ersten vier Monaten des Jahres 2007 das Fluggastaufkommen durch die Reduzierung des Drehkreuzes unter den Werten des Vorjahres lag, stieg die Zahl der Flughafennutzer in den folgenden sieben Monaten kontinuierlich an. In drei Monaten in Folge (Juli – September 2007) wurde die Einmillionengrenze überschritten – 2006 war das nur zweimal der Fall gewesen. Die fehlenden Passagiere aus dem Drehkreuz wurden durch Fluggäste kompensiert, deren Reise direkt in Stuttgart begann oder endete. Dies bestätigt das große Potential des Stuttgarter Flughafens und seines Einzugsgebietes.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: