17. Dezember 2007, Flughafen Stuttgart

Flughafen Stuttgart: Weihnachtliche Kunstversteigerung

Erstmalig wurden am Donnerstag, 13. Dezember 2007, die Werke einer Kunstausstellung am Flughafen Stuttgart öffentlich versteigert. Mit hohem Unterhaltungswert brachte Auktionator Olaf Heck 52 Werke des Bundes Deutscher Künstler (BDK) unter den Hammer.

Die Fahnen und Gemälde unterschiedlichster Couleur erzielten dabei einen Reinerlös von 4.840 Euro. Das Geld kommt dem karitativen Krankenhaus-Projekt „Hoffnung Niger“ von Edith Jasper zugute. 

Die Spenden tragen dazu bei, das zentrale Kinderkrankenhaus des Nigers in Niamey zu sanieren und eine grundlegende hygienische Versorgung zu ermöglichen. Zum Vergleich: Mit etwa 500 Euro kann ein Zimmer der Kinderstation grundsaniert werden, rund 50 Euro kostet ein neues Bett samt Bezug, Decken und Kopfkissen. Der Monatslohn eines Arbeiters im Niger beträgt umgerechnet rund zehn Euro.

Insgesamt haben 13 baden-württembergische Künstler ihre Werke für den guten Zweck zur Verfügung gestellt: Die Vorsitzende des BDKs, Ursula Andres, sowie Petra Bäuerle, Eva Bauer, Sabine Grosshans, Doris Köbele, Dr. Rosemarie König, Stefanie Kölle, Peter Krahe, Matthias Kroth, Anna Mayer, Marlene Schnell, Ursula Senst und Johanna Wenzel.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: