19. Dezember 2007, Trentino

Skizirkus, Wasserfall-Eisklettern und Oldtimer-Marathon

Auch in der diesjährigen Schnee-Saison lockt das Trentino wieder mit abwechslungsreichen Weltklasse Ski- und Wintersport-Events

Sowohl für Profi-Wintersportler als auch für Hobbyfahrer jeden Alters präsentiert sich das Trentino alljährlich als ideale Destination, um sich zu messen oder den Idolen zuzujubeln. Zahlreiche Sport-Events bereichern an nahezu jedem Wochenende zwischen Januar und März 2008 die Wintersaison. Die schneesicheren Dolomitenhänge des Trentino dienen als Schauplatz für Weltmeisterschaften, international bekannte Ski- und Snowboardwettkämpfe auf Spitzenniveau sowie für aufregende Amateurrennen.

Die Ciaspolada im oberen Val di Non gilt als die Wintersportveranstaltung mit der größten Teilnehmerzahl in Italien: Zum 35. Mal schnallen sich am 6. Januar 2008 wieder rund 6.000 Läufer ihre Schneeschuhe (ciaspole) an und starten zum alljährlichen, sieben Kilometer langen Rennen zwischen Romeno und Fondo.

Im Val di Fiemme messen sich am 5. und 6. Januar 2008 Langläufer bei der „Tour de Ski“. Die beliebte Wettkampf-Serie nach dem Vorbild der „Tour de France“ zieht sich bereits zum zweiten Mal durch drei Länder (Tschechien, Deutschland und Italien). Dabei kämpfen die Damen auf 15 und die Herren auf 30 Kilometern Länge auf der Endstrecke im Trentino um die begehrte Trophäe. Am 12. und 13. Januar 2008 können sich Profis beim FIS World Cup der Nordischen Kombination auf der Piste sowie auf der Sprungschanze messen. Für die Weltmeisterschaften im nordischen Skilauf im Jahr 2013 hat das Val die Fiemme bereits seine Bewerbung abgegeben, um nach 1991 und 2003 das Weltklasse-Event zum dritten Mal ausrichten zu dürfen.

Vom 18. bis zum 20. Januar 2008 steht das im westlichen Trentino gelegene Val di Daone im Mittelpunkt der Weltmeisterschaften im Eisklettern. Stars wie die deutsche Vorjahressiegerin Ines Papert geben sich ein Stelldichein und messen sich an den 140 gefrorenen Wasserfällen des Tals.

Zur selben Zeit treffen sich in Madonna di Campiglio die schönsten Sport-Oldtimer zu einer einzigartigen „Zuverlässigkeitsfahrt“. Weder Schnee und Eis noch die klirrende Kälte können die historischen Gefährte bei ihrer über 500 Kilometer langen Fahrt über die Dolomitenpässe aufhalten. Die Wagen des „Winter Marathons“ werden auch in diesem Jahr in Madonna di Campiglio abfahren und nach einem nächtlichen Rennen über die Alpenstraßen der Region dort wieder ankommen.

Ein weiteres Sporthighlight mit Tradition steht am 27. Januar 2008 auf dem Programm: Bei der 35. „Marcialonga di Fiemme e Fassa“, der sogenannten Königin unter den Volksläufen, zeigen rund 5.000 Skilangläufer auf der 70 Kilometer langen Strecke zwischen Moena und Cavalese ihre Künste im klassischen Diagonalschritt, der durch dieses Rennen in Italien eine Renaissance erlebt hat. In diesem Jahr können weniger Geübte wieder an der nur 45 Kilometer langen Kurzversion „Marcialonga Light“ teilnehmen, die von Moena nach Predazzo führt.

Auch die Kleinsten kommen in dieser Saison wieder bei spannenden Events auf ihre Kosten: Der Lago di Tesero im Val di Fiemme erwartet am 19. und 20. Januar 2008 zahlreiche kleine Skifahrer zum alljährlichen „Mickymaus“-Rennen im Langlauf. Krönendes Highlight der Kids-Saison bildet der 47. Skiwettkampf „Trofeo Topolino Sci“ vom 22. bis zum 23. Februar 2008 auf den Pisten von Levico-Panarotta, der Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren aus 40 Ländern und fünf Kontinenten im sportlichen Abfahrtswettstreit vereint. Schon Skilegenden wie Alberto Tomba und Deborah Compagnoni legten bei diesem Riesen- und Spezialslalom nach Regeln des Internationalen Skiverbandes FIS den Grundstein für ihre sportliche Spitzenkarriere.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: