27. Dezember 2007, Hotels, Tasmanien

Drei der besten Hotels der Welt sollen auf Tasmanien stehen

Freycinet Lodge, Bay of Fires Lodge und das Henry Jones Art Hotel in Tasmanien von Condé Nast Traveller als die besten Hotels der Welt auf 2008 Gold List geehrt

Australiens kleinster Bundesstaat, Tasmanien, kann sich über drei besondere Auszeichnungen freuen: die Freycinet Lodge wurde für seine zwei erstklassigen Restaurants ausgewählt , die Bay of Fires Lodge für die spektakuläre Lage an der Küste und das Henry Jones Art Hotel für seine perfekt ausgestatteten Zimmer. In seiner neuesten Gold List 2008 stellt der Condé Nast Traveller die besten 109 Hotels der Welt vor, drei davon stehen in Tasmanien und das Henry Jones Art Hotel ist Australiens erstes Design-Hotel.

„Es ist eine besondere Ehre, von einem solch angesehenen Reisemagazin ausgewählt zu werden,“ freut sich Paula Wriedt. „Dies wird Tasmaniens internationalen Ruf weiter stärken und den Bundesstaat bei anspruchsvollen Touristen bekannt machen“, so die Ministerin. „Gleich drei tasmanische Hotels wurden neben Hotels wie dem Ritz in London oder The Peninsula Hong Kong ausgewählt. „Das ist auf jeden Fall eine tolle Leistung und auch ein gutes Zeichen für die Qualität der Unterkünfte in Tasmanien.“

Condé Nast Traveller ist eines der wichtigsten Reisemagazine im englischsprachigen Raum mit einer weltweiten Auflage von über 85 000 Exemplaren. Die „Gold List“ stellt die besten Hotels der Welt vor, die von Lesern und Autoren des Magazins gewählt werden. Bei der Auswahl werden vor allem die Gästebetreuung, Hotelzimmer, Verpflegung, Lage, Freizeitmöglichkeiten und das Design der Hotels unter die Lupe genommen.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: