1. Januar 2008, Korean Air

Korean Air: Austauschprogramm für Flugbegleiter

Korean Air, die führende Airline Südkoreas, hat den Start eines Austauschprogramms mit China Southern Airlines, dem neuen Mitglied im SkyTeam, bekannt gegeben. Die Initiative sieht den gegenseitigen Austausch des Flugbegleitpersonals vor.

Korean Air ist Gründungsmitglied von SkyTeam und übernimmt die Rolle als Sponsor- Airline von China Southern Airlines und unterstützt den Newcomer in der Allianz. Vor dem Start des Austauschprogramms hat Korean Air die Flugbegleiter von China Southern Airlines zwischen dem 26. November und 13. Dezember 2007 in Sicherheitstraining und In-Flight-Service geschult. Während des Trainings haben 40 Flugbegleiter von China Southern Airlines die Bestimmungen und die Arbeitsprozesse des Flugbegleitpersonals von Korean Air erlernt.

Um an dem Programm teilzunehmen, müssen die Flugbegleiter von China Southern Airlines zwei Jahre Berufserfahrung vorweisen und ausgezeichnete Englischsprachkenntnisse besitzen. Derweil können Flugbegleiter von Korean Air mit exzellenten Sprachkenntnissen in Englisch und Chinesisch an dem Austausch partizipieren.

Von nun an wird das Bordpersonal von China Southern Airlines, welches den Lehrgang erfolgreich durchlaufen hat, zusammen mit Kollegen von Korean Air auf den Routen zwischen den beiden Staaten zum Einsatz kommen. Dazu gehören etwa die Strecken Incheon-Beijing, Incheon-Changsha und Incheon-Guangzhou. Im Gegenzug werden Flugbegleiter von Korean Air auf ausgewählten Strecken von China Airlines eingesetzt, um koreanische Passagiere optimal zu betreuen.

Das Austauschprogramm ist eine Initiative von Korean Air, um den Service für chinesische Gäste zu verbessern. Mit Blick auf die Olympischen Spiele in Beijing 2008 und der Shanghai Expo 2012 strebt Korean Air an, eine dominante Rolle in der wachsenden chinesischen Luftfahrtindustrie durch gegenseitige Kooperation mit Chinas größter Airline, China Southern Airlines, einzunehmen.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: