5. Januar 2008, Flughafen Dresden

Dresden: Sommerflugplan 2008

Viele Airlines und Reiseveranstalter bieten bereits jetzt ihre Flüge und Reisen für die Sommersaison 2008 an. Wer möglichst hohe Rabatte nutzen möchte, sollte schnell buchen. Neu ab Dresden sind mehr Nonstopflüge nach Korfu. Wieder im Flugplan steht Samos. Die Frequenzen nach Düsseldorf, München und Köln/Bonn werden weiter erhöht. Tägliche Verbindungen gibt es in Richtung Schweiz und Österreich, wo im Juni die Fußball-EM stattfindet. Der Sommerflugplan gilt ab Sonntag, den 30. März 2008.Germanwings baut sein Angebot in Dresden aus und startet am 10. Mai eine regelmäßige Nonstopverbindung nach Korfu. Die Airline nimmt immer samstags Kurs auf die beliebte Urlaubsinsel in Griechenland. Air Berlin, die Korfu ebenfalls ansteuert, fliegt via Nürnberg die griechische Ferieninsel Samos wieder an. Wegen des Startbahnbaus in Dresden wurde dieses Ziel 2007 nicht angeboten.

Tägliche Nonstopflüge – insgesamt zwölf pro Woche – gibt es nach Palma de Mallorca. Ohne Umsteigen geht’s auch auf die Kanaren (Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote), nach Antalya an der Türkischen Riviera, auf Mallorcas Schwesterinsel Ibiza, ans Schwarze Meer in Bulgarien (Burgas, Varna), nach Griechenland (Heraklion, Korfu, Kos, Rhodos, Thessaloniki), an die Algarve in Portugal (Faro) sowie nach Ägypten (Hurghada), Italien (Lamezia Terme), Tunesien (Monastir), Zypern (Paphos), Ungarn (Sarmellek, Debrecen) und Kroatien (Split).

Auch Städtereisende können aus vielen interessanten Angeboten wählen. British Airways steuert London täglich nonstop an. Via Palma de Mallorca sind mit Air Berlin z. B. Barcelona, Sevilla und der Pilgerort Santiago de Compostela zu erreichen. Weitere internationale Ziele werden mit Air Berlin via Mallorca, Düsseldorf und Nürnberg, mit Germanwings via Köln/Bonn, mit Austrian Airlines via Wien, mit Cirrus Airlines via Zürich sowie mit Lufthansa via Frankfurt, München und Düsseldorf angeflogen.

Im Inlandsverkehr stockt Lufthansa die Frequenzen nach Düsseldorf und München um je einen Flug auf. Die Kranich-Airline fliegt bis zu fünf Mal am Tag an den Rhein. Zusammen mit den Flügen der Air Berlin ergibt das täglich bis zu acht Starts in die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen. Bis zu sieben Mal täglich startet Lufthansa in Richtung Bayern. Germanwings führt eine dritte tägliche Verbindung nach Köln/Bonn ein.

Während der Fußball-EM in Österreich und der Schweiz ist Dresden bestens an die Spielorte angebunden. Nach Wien fliegt Austrian Airlines mehrmals täglich, Air Berlin vier Mal pro Woche via Nürnberg. Cirrus Airlines nimmt jede Woche 16 Mal Kurs auf Zürich, Intersky fünf Mal auf die Bodenseestadt Friedrichshafen, die nur gut 90 Kilometer von Zürich entfernt liegt. Lufthansa macht München zum Fußball-Drehkreuz und fliegt von hier aus alle acht Spielorte an.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: