17. Januar 2008, Toskana

Die Musikwelt feiert Puccinis 150.Geburtstag

Am 22. Dezember 1858 erblickte Giacomo Puccini in Lucca das Licht der Welt. Im Laufe seines Lebens wurde er zu einem der bekanntesten italienischen Komponisten, der mit seinen ergreifenden Opern Weltruhm erlangte.

Im Jahr 2008 feiert die Musikwelt gemeinsam mit der Provinz Lucca mit zahlreichen Veranstaltungen den 150. Geburtstag Puccinis. So werden von April bis September 2008 Ausstellungen zum Leben und Schaffen des Komponisten in seinen ehemaligen Wohnorten organisiert: in Lucca geht es um Puccini und seine Geburtsstadt, in Pescaglia um die Dynastie der Familie Puccini, in Viareggio um die Musik und die Künstler der Gegend und in Torre del Lago um die Verbindung Puccinis mit dem Ort seiner Inspiration.

Die renommiertesten Musiktheater wie das Teatro Carlo Fenice in Genua, die Scala in Mailand, das Teatro San Carlo in Neapel oder La Fenice in Venedig haben Puccinis Opern 2008 im Programm. Die bedeutendsten Feierlichkeiten sind aber ohne Zweifel die des Festivals Puccini in Torre del Lago. Von Juni bis August werden hier am Ufer des Massaciuccoli Sees unter freiem Himmel Turandot, Tosca, Madame Butterfly und Edgar aufgeführt. Pünktlich zum 150. Geburtstag Puccinis wird hier 2008 das neue erweiterte Open-Air-Theater eingeweiht, in dem 3200 Personen Platz finden. Ebenfalls wird ein 245.000 Quadratmeter großer Themenpark, der Parco Culturale della Musica di Giacomo Puccini eröffnet, in dem kulturelle Veranstaltungen stattfinden werden.

Konzerte wie das der Accademia Santa Cecilia in Rom oder die Gala Lirico mit Anna Neterbko und Rolando Villazon in Torre del Lago sind weitere musikalische Highlights der Puccini – Feierlichkeiten. Und wie es sich für ein solches Kulturjahr gehört erscheint last but not least 2008 bei der italienischen Post eine Sonderbriefmarke zum 150. Geburtstag von Giacomo Puccini.

Weitere Informationen unter www.comitatopuccini.it.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: