20. Januar 2008, TUI

TUI-Mitarbeiter unterstützen hungernde Kinder

Nicht nur in den ärmsten Regionen der Erde, auch in Deutschland leiden Kinder unter Hunger und Armut. Zum zweiten Mal in Folge unterstützten daher TUI Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Hannover das gemeinnützige Patenschaftsprojekt „Hilfe-für-hungernde-Kinder“. Im Laufe des vergangenen Jahres erzielten sie dabei eine beachtliche Spendensumme von 49.000 Euro. Dr. Peter Engelen, Vorstandsmitglied TUI AG, und Henrik Homann, Geschäftsführer TUI Deutschland GmbH, überreichten heute den symbolischen Scheck an Kornelia Rust-Bulmahn, Geschäftsführerin „Hilfe-für-hungernde-Kinder“. Zwölf Monate lang hatten die TUI Mitarbeiter mit zahlreichen Verkaufsaktionen, Spenden und einer Weihnachtstombola für das Projekt gesammelt. Die Initiative „Hilfe-für-hungernde-Kinder“ betreut über 800 betroffene Kinder in Schulen und Tagesstätten, versorgt sie mit Lebensmitteln und vermittelt, wie Mahlzeiten eigenständig zubereitet werden. Seit 1995 unterstützt die TUI AG jedes Jahr ein gemeinnütziges Patenschaftsprojekt, das die Mitarbeiter vorschlagen und in einer internen Abstimmung auswählen. Offiziell anerkannte Organisationen, Stiftungen und Vereine aus der Region Hannover, die sich Kindern und Jugendlichen zuwenden, werden dabei bevorzugt. Auch die neue Patenschaft für 2008 steht bereits fest: In diesem Jahr gehen die Spenden der TUI Mitarbeiter an die „Aktion Sonnenstrahl“ zur Hilfe für vernachlässigte Kinder.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: