26. Januar 2008, Florida

Wiedereröffnung des Virginia Key Beach Park

Nach neunjähriger Restaurierung feiert der Virginia Key Beach Park, Miamis ehemaliger Farbigen-Strand, vom 22. bis zum 24. Februar 2008 seine Wiedereröffnung. Zwischen der glitzernden Biscayne Bay und dem quirligen Finanzzentrum Brickell gelegen, bietet der Park auf 33 Hektar allen Einwohnern und Besuchern der Sonnenmetropole idyllische Strände und Landschaften sowie eine der schönsten Freizeitoasen in Miami-Dade County.Zur feierlichen Wiedereröffnung der Einrichtung ist eine ganze Reihe an Events und Partys geplant: Am Freitag, den 22. Februar beginnt der Tag mit karibischer Musik und einer nostalgischen Eröffnungsparade. Mit dem Durchschneiden des Bandes an der Stelle, wo bald das neue Kulturzentrum entstehen wird, übergibt die Stadt den Park symbolisch der Öffentlichkeit. Für Kinder wird die Fahrt mit einer Nachbildung der Miniatur-Eisenbahn aus den Fünfzigern das Highlight des Tages. Kulinarische Klassiker wie Hot Dogs in Maisbrot, Popcorn oder Limonade versüßen die Feier im tropischen Paradies. 

Der Folgetag steht ganz unter dem Stern der Familie: Artisten und Musiker geben ihre Shows zum Besten und unterhalten das Publikum mit feurigen Salsa-Klängen, coolem Hip Hop, magischen Tricks und lustigen Kunststücken. Am Sonntag können Besucher unter dem Motto „Paradise Renewed“ den Park auf eigene Faust erkunden – ob bei Ausflügen in die intakte Flora und Fauna, einer Zeitreise durch die historischen Parkgebäude oder einem gemütlichen Picknick auf den großzügigen Plätzen der Anlage.

Der Virginia Key Beach Park blickt auf eine lange Geschichte zurück: Bereits 1945 wurde er speziell für die farbige Bevölkerung Miamis eröffnet und konnte nur mit einem Boot über den Miami River erreicht werden. 1982 wurde er wegen zu hoher Kosten von der Stadt geschlossen, bis 1999 die Bürgerinitiative „Virginia Key Beach Park Civil Rights Task Force“ die Restaurierung und Wiedereröffnung der Anlage forderte. Eine Stiftung ermöglichte die Finanzierung und koordinierte die Umbauten. Im Jahr 2002 wurde der Park in das Nationale Register historischer Stätten aufgenommen.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: