30. Januar 2008, Schweden

Gotland: Krimi-Spannung auf der REISEN in Hamburg

Ob Henning Mankell, Sjöwall/Wahlöö oder Liza Marklund: Schwedische Kriminalromane haben in Deutschland Hochkonjunktur – und zwar nicht nur in Druckform, sondern auch auf den TV-Bildschirmen. Neuester Importschlager sind die Kriminalromane der schwedischen Journalistin und Autorin Mari Jungstedt, deren Bestseller „Den du nicht siehst“ und „Näher als du denkst“ im Sommer 2006 zum großen Teil auf der schwedischen Ostseeinsel Gotland für das ZDF unter dem Sammeltitel „Der Kommissar und das Meer“ verfilmt wurden. In der Hauptrolle des Kommissars Anders glänzt Schauspieler Walter Sittler. Die beiden Krimis wurden am 21. und 28. Dezember 2007 erstmals im ZDF ausgestrahlt – und das bedeutete nicht nur viel Spannung, sondern auch fantastische Naturaufnahmen und eindrucksvolle Bilder der faszinierenden Insel. Entsprechend wird sich Gotland auf der REISEN 2008 in Hamburg auch „spannend“ präsentieren: So wird Mari Jungstedt am 9. Februar 2008 zwischen 13:00 und 14:00 Uhr am Schweden-Stand ihre Bücher signieren und sicherlich auch etwas über ihre persönlichen Gotland-Highlights erzählen. Spannend wird es am Stand auch beim Preisrätsel, bei dem es nicht nur Reisen nach Gotland, sondern auch signierte Bücher von Mari Jungstedt zu gewinnen gibt. Auch ein Hauch von Mittelalter und Wikinger-Atmosphäre werden am Messestand vertreten sein.

Wie charakteristisch dies für Gotland ist, belegen die Eindrücke des Film-Kommissars Walter Sittler, die er nach Abschluss der Dreharbeiten VisitSweden gegenüber äußerte: „Gotland hat etwas Besonderes: Die geschichtsträchtige Insel ist anders als das übrige Schweden. Ich durfte in den Sommern 2006 und 2007 vier Filme für das ZDF drehen und die Insel kam mir vor, als sei die moderne Zeit dort nie angekommen. Das liegt zunächst an der wunderbar erhaltenen Stadtmauer, die auf 3,6 Kilometern Länge und mit vielen Türmen die idyllische Stadt Visby umgibt. Die fantastisch erhaltenen, mittelalterlichen Häuser und die zahlreichen Kirchenruinen schaffen eine Atmosphäre wie vor Jahrhunderten.“

Die reiche Kultur Gotlands mit ihren mittelalterlichen Silberschätzen, Architektur, Schiffssetzungen und zahlreichen anderen Wikinger-Artefakten findet sich auch in den Kriminalromanen von Mari Jungstedt wieder – ebenso wie die einzigartige Natur mit ihren oft einsamen Sandstränden, den Raukfelsen mit ihren eigentümlichen Felsformationen und Grotten, charakteristischen Steinwällen und windgepeitschten Krüppelkiefern, den Kalksteinklippen, die direkt über dem Meer aufragen, Sumpflandschaften und weitläufigen Wäldern, glühend roten Mohnfeldern und dem allgegenwärtigen Meer rundherum.

Daneben blüht auf Gotland aber auch das Kunsthandwerk mit den verschiedensten Materialien – angefangen bei Beton und Kalkstein über Ton und Porzellan bis hin zu Wolle und Holz. Und auch kulinarisch überrascht so mancher Küchenchef mit erstklassigen Kreationen aus lokalen Rohwaren. Einen kleinen Vorgeschmack darauf gibt es auf der REISEN 2008 am Schweden-Stand mit gotländischem Grünschimmelkäse und Feigenmarmelade sowie leckerer Rumtrüffeltorte. Über alle Highlights, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Besonderheiten der Insel geben Vertreter der gotländischen Tourismusorganisation den Messebesuchern persönlich vor Ort Auskunft. Zudem steht natürlich auch umfangreiches Informationsmaterial zur Verfügung.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: