12. Februar 2008, Tirol

Hohe Einschaltquoten für den neuen „Bergdoktor“

Ein Riesenerfolg: 25% Marktanteil (690.000 österreichische Zuseher) im ORF, trotz des gleichzeitigen Fußballspiels Österreich-Deutschland. Und mit 19% Marktanteil im ZDF (6,12 Mio. deutsche Zuschauer) war die Serie die meistgesehene Sendung des Tages im deutschen Fernsehen. Der neue Bergdoktor Hans Sigl hat damit die Herzen der Bergdoktor Fans mehr als zurückerobert und ordiniert nun offiziell am Wilden Kaiser in Tirol.

Im Privatsender Sat.1 hat der «Bergdoktor» begonnen. Jahre später wiederholte das ZDF die alten Serien erfolgreich. 2007 ließ das ZDF acht völlig neue Folgen produzieren. Und ganz offensichtlich lieben viele Österreicher und Deutsche die Naturschönheiten der Tiroler Bergwelt.

Wilder-Kaiser-Obmann Peter Landlinger sieht in den „Bergdoktor“-Folgen eine historische Chance für die ohnehin TV-verwöhnte Tourismushochburg: „Durch die exzellente Zusammenarbeit mit den Produktionsteams werden traumhafte TV-Bilder aus Ellmau, Going, Scheffau und Söll in ganz Österreich und Deutschland verbreitet!“

In der Hauptrolle des „Bergdoktors“ ist der österreichische Schauspieler Hans Sigl zu sehen. Sigl wurde vor allem als Ermittler Andreas Blitz in der Krimi-Serie „Soko Kitzbühel“ bekannt und spielte unter anderem mit Ottfried Fischer in „Der Bulle von Tölz“. An seiner „Bergdoktor“-Seite agieren Heiko Ruprecht, die Tirolerin Ronja Forcher, Monika Baumgartner, Natalie O’Hara, Siegfried Rauch und Mariella Ahrens in weiteren Hauptrollen.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: