15. Februar 2008, Reedereien

Camping auf Adria-Fähre

Die griechische Reederei Minoan Lines eröffnet im April 2008 die Camping-Saison mit einem neuen Angebot für ihre Gäste. ADAC-Mitglieder erhalten ab sofort beim Camping an Bord auf der Ancona-Route eine Ermäßigung von 20 % auf den Fahrzeugpreis. Der Extra-Service für Campingurlauber ist dieses Jahr weiterhin auf beiden Strecken über die Adria buchbar. Vom 1. April bis zum 31. Oktober können Camper auf den Routen Venedig – Igoumenitsa – ­ Korfu -­ Patras und Ancona -­ Igoumenitsa -­ Patras in ihren Wohnmobilen und -wagen übernachten und gleichzeitig vom Pool bis zum à-la-carte-Restaurant die Annehmlichkeiten einer Minoan-Kreuzfahrt nutzen. Am Ziel angekommen, bietet die Reederei in Kooperation mit dem Camping Sunshine Club attraktive Preise auf etlichen Plätzen des Landes an.

Der Lieblingsplatz am Fenster des eigenen Wohnwagens, ein Glas Wein in der Hand und draußen rauscht das Meer. Wer sich für das Camping an Bord entscheidet, muss keine Kabine buchen. Diese Reiseformel ist eine kostengünstige Alternative und liegt voll im Trend. „Von Jahr zu Jahr steigt die Anfrage. Auf den frühen Messen im Jahr 2008 drehten sich die meisten Nachfragen ausschließlich um Camping an Bord,“ so Loukas Sigalas, International Sales & Marketing Director bei Minoan Lines. Der Name „Camping an Bord“ hält, was er verspricht. Eigene Stromanschlüsse sind auf dem Camperdeck vorhanden und im Preis enthalten, ebenso wie der Zugang zu sanitären Anlagen mit Duschen und Toiletten ­ alles wie auf einem richtigen Campingplatz. Eintritt zu diesem speziellen Deck haben ausschließlich Camping-an-Bord-Passagiere.

Die neue Kooperation mit dem ADAC gilt auch für Reisende ohne Wohnmobil. Abgesehen von der speziellen Regelung für das Camping an Bord erhalten Club-Mitglieder 20 % auf alle Tickets auf den Adria-Strecken.

Bereits 1972 wurde Minoan Lines S.A. auf Kreta gegründet. Die griechische Reederei verbindet Italien und Griechenland auf den Routen Venedig ­ Igoumenitsa ­ Korfu ­ Patras und Ancona ­ Igoumenitsa ­ Patras. Ferner betreibt Minoan Lines die sehr populäre innergriechische Route Piräus ­ Heraklion. Mit einer Flotte von sechs modernen Kreuzfahrtfähren setzt die griechische Reederei auf eines der hochwertigsten Fährschiffkonzepte weltweit.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: