15. Februar 2008, Deutsche Bahn

Flirt-Express am Valentinstag großer Erfolg

Bundesweites Flirten in Nahverkehrszügen und S-Bahnen – 800 Teilnehmer in 15 Städten

In 15 deutschen Städten war am gestrigen Valentinstag der Flirt-Express der Deutschen Bahn AG auf 16 Strecken unterwegs. Die erste bundesweite Flirt-Aktion der DB war ein voller Erfolg: Die Zahl der Interessenten überstieg bei weitem die Zahl der verfügbaren Plätze. Auf insgesamt 800 Plätze in Nahverkehrszügen und S-Bahnen kamen knapp 5.000 Anmeldungen von kontaktfreudigen Singles.

Die Züge starteten am Abend des Valentinstages zu zwei- bis dreistündigen Fahrten. Die Singles saßen sich zum Beispiel in Doppelstockzügen oder in der gläsernen Berliner Panorama-S-Bahn gegenüber und wechselten im 5-Minuten-Takt Platz und Gesprächspartner. In verschiedene Altersgruppen unterteilt, konnten sie sich so kennenlernen.

In folgenden Städten fuhren die Flirt-Expresse ab: Bayreuth, Berlin, Dresden, Erfurt, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Kiel, Köln, Leipzig, Mainz, Mühldorf (Oberbayern), München und Ulm.

Im Anschluss wurde in Cafés oder Kneipen in Bahnhofsnähe, die eigens von der DB AG reserviert wurden, kräftig weiter geflirtet. Ob mehr aus der Bekanntschaft wird, entscheidet nun jeder für sich. Nur bei gegenseitiger Sympathie bekommen beide Teilnehmer in den nächsten Tagen die Kontaktdaten per E-Mail von der Bahn zugesendet.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: