15. Februar 2008, Tirol

Skier Cross gastiert erneut in St. Johann in Tirol / Oberndorf

Die wohl spektakulärste Veranstaltung im Alpinzirkus findet am 1. März in St. Johann in Tirol / Oberndorf statt

„Adrenalin pur“, so lautete die Überschrift auf dem ersten Plakat der Skier Cross Serie im Jahr 2001. Daran hat sich seither nichts geändert, wohl aber am Bekanntheitsgrad der Skier Cross Veranstaltungen. Weltstars wie Daron Rahlves sind mittlerweile auf den Geschmack gekommen und regelmäßig auf den Siegerlisten zu finden. Kein Wunder, denn kaum eine Rennserie bietet eine ähnliche Herausforderung für die Athleten und solch spektakuläre Szenen für die Zuschauer. 4 Skirennläufer nehmen gleichzeitig den Kurs unter die Bretter. Einen Kurs, der mit Sprüngen, Steilkurven, Wellenbahnen und Tables zusätzlich verschärft wird.

Dem Skier Cross eine große Zukunft vorauszusagen, fällt nicht schwer. 2010 wird diese Disziplin erstmals bei den Olympischen Winterspielen vertreten sein. Bis dahin werden die großen Skinationen keine Gelegenheit auslassen ein Spitzenteam aufzubauen. Entsprechend stark werden die Rennen künftig besetzt sein.

St. Johann in Tirol gilt als Veranstaltungsort mit besonderer Stärke: „Wir sind der Veranstaltungsort mit der längsten Erfahrung in dieser Serie“, so Dr. Ingo Karl, Geschäftsführer der Bergbahnen St. Johann i.T./Oberndorf und „Das einzige Nachtrennen im Skier Cross gibt es bei uns“, fügt Martin Kraus, Geschäftsführer der Ferienregion, hinzu. Das Rennen findet am Samstag, 1. März erstmal am Penzinghang in Oberndorf statt. Das Gelände dort verspricht eine noch beeindruckendere Atmosphäre, da der Kurs praktisch komplett einsehbar ist und dank der natürlichen Kupierung einen anspruchsvolleren Rennparcours ermöglicht. Die Qualifying-Durchgänge starten ab 10.00 Uhr vormittags.

Das Finale findet dann bei Flutlicht um 20.00 Uhr statt und auch 2008 wird erneut gelten „Adrenalin pur“.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: