22. Februar 2008, New York

3-D Springbrunnen am Rockefeller Center

Neues Kunstwerk in New York City – „Electric Fountain“ leuchtet vom 27. Februar bis 4. April

Ein elektrischer 3-D Springbrunnen wird zwischen dem 27. Februar und 4. April vor dem Rockefeller Center leuchten. Das Künstlerpaar Sue Webster und Tim Noble verarbeitet für ihr Kunstwerk Electric Fountain an der Rockefeller Plaza 3.390 LED-Glühbirnen und 527 Meter Neonschlauch. Farbe und Lichtstärke ändern sich mit der jeweiligen Wettersituation in New York. Durch das der Bewegung des Wassers nachgeahmte Licht erleben Besucher eine hypnotische Wirkung auf einem Durchmesser und einer Höhe von rund 10 Metern. Das neue Kunstwerk kann gratis besichtigt werden.

Für die beiden britischen Artisten stellt der Electric Fountain „das Spektakel, den Überfluss, die Schönheit, den Wunsch nach gegenwärtiger Kultur und einen provokativen Kommentar zum Wesen der Konsumgesellschaft“ dar. Tishman Speyer, Miteigentümer des Rockefeller Centers, will mit diesem außergewöhnlichen Kunstwerk die Passanten provozieren und inspirieren. Täglich bummeln geschätzte 350.000 Menschen über die Rockefeller Plaza. Der Springbrunnen reiht sich ein in eine Liste großer Kunstwerke, die Tishman Speyer der Öffentlichkeit schon präsentierte.

Der Art Production Fund (APF) – eine gemeinnützige Organisation, die sich öffentlichen Kunstprojekten, neuem Publikum und der erweiterten Wahrnehmung durch zeitgenössische Kunst widmet – präsentiert dieses Projekt. (news-plus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: