26. Februar 2008, New South Wales

Mit dem Kajak auf Austern-Fahrt

In einem der saubersten Flüsse Australiens können Urlauber eigenhändig nach Delikatessen fischen.

Im Clyde River Nationalpark nahe der australischen Hauptstadt Canberra können Besucher Austern-Fischern bei ihrer Arbeit auf die Finger schauen. Mit einem Kajak paddeln sie auf dem Clyde River zu den Austern-Farmen und begleiten die Fischer zu ihren besten Fangplätzen. Anschließend können die Teilnehmer an einer Verköstigung teilnehmen, bei der sie ihren Fang nicht einfach nur verspeisen, sondern auch alles über verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten von Austern erfahren. Unterdessen genießen sie den herrlichen Blick auf den Fluss und lauschen bei einem Glas Champagner den Geschichten von Enola Rossiter – einem alteingesessenen Austern-Fischer, der von der Liebe und Sorgfalt erzählt, der es bei der Verarbeitung der wohlschmeckenden Delikatessen bedarf.

Treffpunkt für die Austernfahrt ist Dienstag bis Sonntag um 11 Uhr bei „The Oyster Shed“ am Ende der Wray Street in Batemans Bay. Die Tour dauert etwa 90 Minuten und kostet umgerechnet rund 50 Euro pro Person. Im Preis inbegriffen sind die Kajakausrüstung, die Begleitung durch einen erfahrenen Guide, ein Glas hiesiger Wein sowie die Austern-Verköstigung.

Der Clyde River ist der sauberste Fluss der ganzen Südküste von New South Wales und berühmt für seine Austern. Während er zur Zeit der britischen Kolonialisierung eine wichtige Schiffshandelsstraße war, ist Clyde River heute ein beliebtes Ausflugsziel für Segler und Fischer. Weitere Details unter www.straightupkayaks.com.au. (news-plus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: