3. März 2008, Dänemark

Dänemarks beliebter Familienpark eröffnet Jubiläumssaison

Vollkommen fit und doch schon 40 Jahre alt: Legoland Billund startet mit einem Feuerwerk neuer Attraktionen in sein Jubiläumsjahr 2008. 1968 eröffnete Dänemarks beliebter Freizeitpark erstmals seine Tore für große und kleine Lego-Fans aus aller Welt. Herzstück der Familienattraktion in Jütland, die nur rund zwei Autostunden von Hamburg entfernt liegt, ist seit 40 Jahren das Miniland – berühmte Bauwerke und Szenarien aus aller Welt im Kleinformat, erbaut aus 20 Millionen Lego-Steinen. Insgesamt fasziniert Legoland Billund heute mit rund 50 Attraktionen, rasanten Fahrgeschäften und Live-Shows.

Zum 40. Geburtstag kommen pünktlich zur Saisoneröffnung am 15. März weitere spannende Neuheiten hinzu – im Festjahr 2008 dreht sich dabei in der „Pirate Lagoon“ auf 8.000 Quadratmetern alles um das Thema Piraten. Interaktive Herausforderungen und spannende Aktivitäten laden kleine und große Wasserratten zum Mitmachen ein. 

Echte Piratenfahrten können Kids und Eltern im neuen „Pirate Splash Battle“ machen: Los geht’s in farbenprächtigen Piratenschiffen mit Platz für acht mutige Piraten. Auf einer fünfminütigen Abenteuerfahrt erwarten die Skipper jede Menge Überraschungen wie Lego-Piraten, krächzende Papageien, Schiffwracks und eine geheimnisvolle Schatzinsel. Und natürlich sind auch noch andere Piratenschiffe auf Beutezug. Um den Gefahren zu trotzen, hat jeder Pirat seine eigene Wasserkanone zur Verfügung – per Handkurbel feuert die feuchte Kanone ab.

Am 1. Mai eröffnen dann im Legoland Billund weitere Piraten-Neuheiten. „Pirate Water Falls“ ist ein Wasserparadies für Piratenfans mit tosendem Wasserfall, zwei eindrucksvollen Lego-Piratenschiffen, einer acht Meter langen Wasserrutschbahn, vier Piratentonnen, einer Piratenbrücke und vielem mehr.

Für die kleinsten Nachwuchs-Piraten gedacht ist „Pirate Mini Water Falls“ – ein Wasserspiel-Land mit Rutschen, lustigen Wasseraktivitäten und Mini-Springbrunnen. Kapitän im eigenen, ferngesteuerten Lego-Piratenschiff sind Kinder in der neuen „Pirate Skipper School“. Natürlich ist auch hier eine Wasserkanone für Wasserschlachten beispielsweise mit den großen Piratenschiffen der „Pirate Splash Battle“ mit an Bord. Umgerechnet rund sechs Millionen Euro investiert Legoland Billund in seine attraktiven Familienneuheiten im Geburtstagsjahr 2008.

Öffnungszeiten 2008 und Preise: Dänemarks beliebter Freizeitpark im jütländischen Billund hat in der Jubiläumssaison 2008 vom 15. März bis 26. Oktober geöffnet. Der Eintritt kostet für Kinder von 3 bis 12 Jahren 210 Kronen (ca. 28 Euro). Kinder unter zwei Jahren haben freien Eintritt. Erwachsene zahlen 239 Kronen (ca. 32 Euro), Senioren ab 60 Jahren 210 Kronen (ca. 28 Euro). Der Saisonpass für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren sowie Senioren ab 60 Jahren kostet 415 Kronen (ca. 56 Euro), für Erwachsene 465 Kronen (ca. 62 Euro).

Weitere Informationen: http://www.legoland.dk. Direkte Flugverbindungen mit Billund bestehen 2008 ab München, Frankfurt/Main und Düsseldorf. Übernachtungs-Möglichkeiten von Hotel und Ferienhaus bis Camping im Legoland, in Billund und Umgebung unter http://www.Legoland-travel.dk.

Fakten zu den Jubiläumsneuheiten im Legoland Billund 2008:

* Die Pirate Lagoon ist 8000 m2 groß und liegt im Piratenland von Legoland Billund.
* Die Errichtung des neuen Bereiches dauerte 7 Monate.
* Zur Errichtung der Pirate Lagoon wurden 2520 Tonnen Beton benötigt.
* Das Wasser der Pirate Lagoon hat die Qualität von Schwimmbad-Wasser – stündlich werden 468.000 Liter Wasser gefiltert. Dazu sind 5 große Sandfilter aufgestellt, die jeweils 2,5 Meter hoch sind und einen Durchmesser von 1,4 Meter haben.
* Unter der Pirate Lagoon wurden 2 Kilometer Wasserrohre verlegt, die den Bereich ständig mit sauberem Wasser versorgen.
* 119 Lego Piratenmodelle verleihen der Pirate Lagoon die richtige Atmosphäre.
* In den neuen Bereich wurden insgesamt 45 Mio. Kronen (rund 6 Mio. Euro) investiert.
* Der Bereich des Pirate Splash Battle hat eine Größe von mehr als 2000 m2.
* Um den Seegrund zu verstärken, wurden 23 Armierungsmatten aus Eisen (12 x 15 m) ausgerollt, die insgesamt 26 Tonnen wiegen.
* Ferner wurden weitere 50 Tonnen Eisen verwendet, sodass insgesamt 76 Tonnen Eisen für diesen Bereich benötigt wurden.
* Die Piratenschiffe werden mit 19 dynamischen Wasserpumpen im Kanal angetrieben.
* 11 interaktive Wasserkanonen an Land sind einsatzbereit für eine Wasserschlacht mit den vorbeifahrenden Piratenschiffen.
* 8 Piratenschiffe mit Platz für bis zu 8 Personen gehen auf Beutezug. Die Fahrt dauert 5 Minuten.
* Auf der Reise kommen die Piratenschiffe an insgesamt 16 interaktiven Zielscheiben vorbei.
* Das größte Piratenschiff des Pirate Water Fall ist 12 Meter lang und hat 3 Masten, der höchste ist 7 Meter lang.
* Vier Wassertonnen, die vom Mast geleert werden, fassen 50 bzw. 100 Liter Wasser.
* Die Wassertonne auf der Piratenbrücke ist die größte. Sie fasst 1.000 Liter Wasser und steht 8 Meter über dem Boden.
* Im Pirate Water Fall gibt es 7 Rutschen und eine 8 Meter lange Wassergleitbahn.
* 13 interaktive Wasserkanonen stehen zur Wasserschlacht bereit. Daneben bietet dieser Bereich über 40 spannende Wassereffekte.
* Vom großen Wasserfall ergießen sich 250.000 Liter Wasser in der Stunde.

(visitdenmark)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: