3. März 2008, Griechenland

Evia – die ganz neue griechische Insel

Zum ersten Mal präsentiert sich die griechische Insel Evia auf der ITB in Berlin. Nur wenige Griechenland-Freunde kennen Evia. Und wenn, dann unter dem kaum noch gebräuchlichen Namen Euböa. Dabei bietet Evia alles, was Reisenden sich wünschen: bewaldete Hügel und Thermalquellen, Berge und Schluchten, antike Stätten und quirlige Orte und natürlich endlose Standstrände. Evia ist nach Kreta die zweitgrößte griechische Insel. Viel leichter zu erreichen ist kaum eine andere griechische Insel, denn in gut einer Stunde hat man die Strecke vom Athener Flughafen, der von den meisten Low-Cost-Airlines aus Deutschland angeflogen wird, zur Inselhauptstadt Chalkida überbrückt. So bietet sich ein Urlaub auf Evia allen Reisenden an, die ein neues griechisches Reiseziel preiswert und komfortabel erreichen wollen.

Wellness, Wandern, Wassersport und mehr

Seit mehr als 3.000 Jahren besuchen Menschen die Quellen des Herkules auf der Suche nach Heilung. Damit ist Edispos einer der ältesten Kurorte Europas. Schon die römischen Kaiser wussten nicht nur die heißen und mineralreichen Thermalbäder zu schätzen. Heute bieten zahlreiche Einrichtungen eine breite Palette an Wellness-Anwendungen an. Ein bis zu 1750 Meter hoher Bergrücken durchzieht Evia auf fast der gesamten Länge. Straßen, die sich an den Hängen hinziehen, bieten atemberaubende Ausblicke – ganz gleich, ob man mit dem Auto, dem Motorrad oder dem Fahrrad unterwegs ist. Den Mittelpunkt der Gebirgskette bildet das Dirfys-Massiv mit seinen schroffen Felsen und tiefen Schluchten. Die lang gestreckte Insel bietet an ihrer fast 700 Kilometer langen Küstenlinie zahlreiche Möglichkeiten, Wassersport auszuüben. Während die Ostküste vorwiegend schroff ist, finden sich in den Buchten des Westens ideale Badestrände und beliebte Tauchzentren. Ein Eldorado der Windsurfer und Wanderer liegt im äußersten Süden. www.visit-evia.gr (Hotelverband), www.evia.gr (Präfektur). (ots)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: