8. März 2008, Shangri-La

Shangri-La’s Villingili Resort and Spa Malediven: Im Plan für die Eröffnung

Shangri-La’s Villingili Resort and Spa liegt im Plan für die Eröffnung zur traditionellen Hochsaison auf den Malediven. Die 142-Villen-Anlage wird im vierten Quartal 2008 als erstes Luxusresort im Addu Atoll in den Südmalediven ihren Einstand geben.

1.766 Bauarbeiter aus 19 Ländern arbeiten derzeit auf Villingili Island unermüdlich an der Fertigstellung des Resorts. Eine Gruppe von 27 lokalen Mitarbeiten durchläuft momentan das Shangri-La Basistraining und erhält eine Einführung in den für Shangri-La charakteristischen Servicestil „Shangri-La Hospitality from Caring People“.

Eines der Villen-Konzepte, das einzigartig für die Malediven ist, sind die Baumhaus-Villen. Jede davon, 218 Quadratmeter gross und auf Stelzen mit randlosem Pool, bietet eine ausserordentliche Perspektive durch das tropische Laubwerk der Insel aus drei Metern Höhe. Zu den anderen vier unverwechselbaren Villendesigns zählen Wasservillen mit Terrassen und Aussenduschen die sich über dem klaren Ozean ausdehnen, Strandvillen mit separaten Schlaf- und Wohnzimmern, Doppel-Strandvillen bestehend aus zwei Pavillons und einem randlosen Pool, Pool-Villen und zwei Präsidenten-Villen. Alle Villen werden mit zwei iPods und einer Docking-Station, einem DVD-Player, einer Espresso-Maschine und einer umfangreichen Palette von Luxus-Annehmlichkeiten ausgestattet sein.

Shangri-La’s Villingili Resort and Spa wird über zwei Restaurants und fünf Bars verfügen, die innovative kulinarische Erfahrungen bieten. Alle Lokale haben umwerfende Ausblicke auf Ozean und Lagune, einige sind direkt über die sich brechenden Wellen gebaut. Das Konzept des Khazaanage Restaurants mit drei aparten Wohnzimmern, die jeweils eine andere Kultur und Küche repräsentierten, ist das erste seiner Art auf den Malediven.

Die drei Wohnräume werden den Indischen Ozean, das Südchinesische Meer und den Arabischen Golf zum Thema haben.

Das Resort wird ein CHI, The Spa at Shangri-La, haben, ein abgeschlossenes Refugium, das Behandlungen basierend auf Wohlfühl-Ritualen und Traditionen aus China und der Himalaja-Region anbietet. CHI wird in einem eigenen Spa-Dorf innerhalb des Resorts eingerichtet und geräumige Behandlungs-Villen mit der Atmosphäre eines „Spa im Spa“ bieten.

„The Village“ wird ein komplexes, 30.000 Quadratmeter grosses Freizeit- und Wasseraktivitäten-Zentrum. Hier befindet sich auch das Shangri-La Umweltzentrum, in dem sich die Gäste über die Konservierungsarbeiten rund um Villingili informieren können. Sie können sich mit Marine- und Korallenschutz vertraut machen, die umweltfreundlichen und energiesparenden Massnahmen des Resorts kennenlernen und sich über die farbenprächtige Unterwasserwelt des Hausriffs und die besten Tauchplätze im Atoll unterhalten.

Im Addu Atoll gibt es mehr als 25 gute Tauchplätze, in denen es von marinen Lebewesen wie Adlerrochen, Karettschildkröten, Schwarzflossen-Riffhaien, ostpazifischen Delphinen, Korallen und bunten Rifffischen wimmelt. Mantarochen sind das ganze Jahr über zu sehen. Einer der besten Tauchplätze der Malediven, das dramatische 140-Meter-Schiffswrack der „British Loyalty“, ist eine halbe Stunde mit dem Boot von Villingili Island entfernt. Der Schiffsrumpf liegt auf 33 Metern und ist mit schwarzen Korallen bedeckt.

Die natürlich dichte Vegetation von Villingili Island unterscheidet sich von vielen anderen Malediven-Resorts. Die drei Kilometer lange Insel hat 12 Hektar mit üppigem Bewuchs, 17.000 Kokospalmen, hoch aufragende bengalische Feigen und weitere 45 Pflanzenarten, drei natürliche Lagunen und Naturpfade für die Erkundungen der Gäste.

Villingili ist von bewohnten Inseln umgeben. Die Gäste können eines der regelmässig verkehrenden Linien-Schnellboote nach Gan nehmen und mit dem Fahrrad die fünf benachbarten Inseln erkunden, die durch eine 17 Kilometer lange Strasse, die längste der Malediven, miteinander verbunden sind. Sie können sich mit einem Picknick aufmachen und den faszinierenden Lebensstil und die Kultur der unberührten maledivischen Dörfer entdecken oder bei einem Mahl in einem lokalen Coffee Shop mit den Einheimischen plaudern.

Der zweite Flughafen auf den Malediven, Gan International Airport, ist acht Minuten mit dem Boot vom Resort entfernt und Male International Airport ist in 70 Flugminuten erreichbar. (ots)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: