9. März 2008, Norwegen

Neue Radrouten in Westnorwegen

Die imposante Berg- und Fjordwelt Westnorwegens genießt bei ausländischen Radfahrern noch immer den Status eines Geheimtipps; norwegische Zweiradfans haben die Region zwischen Oslo und Bergen schon lange für sich entdeckt. Für die bevorstehende Saison 2008 bieten mehrere Gemeinden entlang der Abenteuerstraße gleich mehrere neue Radprodukte. So sind der Eintritt in die Stabkirche von Borgund und in das Norwegische Wildlachszentrum in Lærdal, Kartenmaterial und ein Leihrrad Bestandteil eines neuen Fahrradpaketes, das über das Fremdenverkehrsamt in Lærdal gebucht werden kann. Die rund 25 Kilometer lange Strecke führt entlang dem lachsreichen Lærdalselva.

Vierzehn ausgeschilderte Radstrecken mit einer Gesamtlänge von 240 Kilometern sind neuer „Radrekord“ in der populären Ferienregion Hemsedal. Das Niveau der Routen reicht von „einfach“ bis „anspruchvoll“. Auch Nesbyen im Hallingdal bietet Radfahrern jetzt sechs neue Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden – und kulturellem Hintergrund: Fast alle führen an Galerien, Kunstgewerbe-Geschäften und am Hallingdal Museum vorbei. (Visit Norway)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: