15. März 2008, Dänemark

350 Jahre Frieden von Roskilde

Die dänisch-schwedische Øresundregion feiert 2008 den Frieden von Roskilde. Vor 350 Jahren verlor das Königreich Dänemark-Norwegen die südschwedischen Regionen Schonen, Halland und Blekinge an Schweden. Den Auftakt zum gemeinsamen Jubiläum macht die jetzt eröffnete Sonderausstellung „Der Frieden von Roskilde“ im kulturhistorischen Roskilde Museum, das Hintergründe des für beide Seiten einschneidenden Ereignisses zeigt.

In Roskilde – Jahrhunderte lang Sitz der dänischen Könige – endete im Februar 1658 formell der Krieg der zwischen Dänemark und Schwedens König Karl Gustav X. Über den Friedensschluss hinaus beleuchtet die bis 5. Mai dieses Jahres dauernde Ausstellung auch den 1675 beginnenden Schonischen Krieg und wirft einen Blick auf die Øresundregion von heute. 

Bis Dezember finden zwischen Roskilde, Helsingør, Südschweden und Bornholm ferner zahlreiche Veranstaltungen, Vorträge und Sonderschauen zum Thema statt. So ist beispielsweise in Malmö seit Anfang März die Ausstellung „Auf Geheiß des Königs – die schonischen Kriege im 17. Jahrhundert“ zu sehen. Und das Museum Kulturen in der Universitätsstadt Lund wirft einen Blick auf das „Lund nach 1658″.

Das komplette Jubiläumsprogramm in dänischer bzw. schwedischer Sprache unter http://www.roskildefreden.dk und http://www.roskildefreden.se. Weitere Information: Roskilde Museum, Sankt Ols Gade 18, DK-4000 Roskilde, Tel. 0045 / 4631 6500. (VisitDenmark)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: