16. März 2008, Slowenien

Eröffnung des Thermalzentrums Wellness Park Laško

Im Kurbad Laško wurde mit der Eröffnung des Thermalzentrums Wellness Park Laško am 16. Februar 2008 die erste Investitionsphase des im Jahr 2006 begonnenen Projekts Wellness Park Laško abgeschlossen.

Das Thermalzentrum auf einer Wasserfläche von 2200 m² kann bis zu etwa 1300 Besucher auf einmal aufnehmen und ist dreimal größer als die bereits bestehenden Innen- und Außenbecken des Kurbads Laško. Unter der mächtigen Glaskuppel gibt es ein Wellenbad, drei Whirlpools oberhalb des Beckens, einen Kneipppfad, einen Kindervergnügungspark, ein Rekreations- und Massagebecken mit einem Wasserfall und mit Unterwasserquellen, einem Wildfluss, einer Riesenrutsche sowie einer Verbindung mit der gesamten Außenbadelandschaft. Diese umfasst ein Rekreationsschwimmbecken, ein Kinderbecken, eine Wasserrutsche, eine riesige Außenrutsche sowie ein Außenmassagebecken in Form eines Kristalls. Das Thermalangebot wird durch das Gastronomieangebot des Selbstbedienungsrestaurants, der Bar unterhalb der Kuppel und auf der Terrasse der Außenbeckenanlage zusätzlich bereichert.

Die größte Attraktion des Thermalzentrums ist die bewegliche Glaskuppel, die die gesamte Badelandschaft umspannt und bisher einmalig in ganz Mitteleuropa ist. Eine weitere Besonderheit ist die transparente Rutsche, die in Slowenien eine wahre Neuheit darstellt. Einzigartig sind auch die schalenförmigen Massagebecken oberhalb des Wellenbads. Die vierte Besonderheit ist das kristallförmige Außenmassagebecken am Zusammenfluss der Flüsse Rečica und Savinja, das die Harmonie mit der Natur am eindrucksvollsten zum Ausdruck bringt. Im Massagebecken gibt es die Möglichkeit verschiedene Aroma- und Farbbäder in Kombination mit Wassermassagen zu genießen.

Die Wahl der Kristallform hat eine besondere Bedeutung. Wissenschaftliche Untersuchungen, die das Kurbad Laško in Zusammenarbeit mit dem Institut Bion aus Ljubljana durchgeführt hatte, zeigten, dass das Thermalwasser in Laško mit seiner positiven biologischen Wirkung zu den Thermalwassern mit reicher anregender Energie und einem hochwertigen Biofeld gehört, was bedeutet, dass es ideal für die Wiederherstellung des Energiegleichgewichts im Organismus ist. Die wohltuende Ionenzusammensetzung und gleichmäßige Form der Wasserkristalle sorgen schon seit 150 Jahren vorwiegend für die Wiederherstellung der Gesundheit und die Erhaltung des Wohlbefindens.

Im Saunazentrum, das sich auf einer Fläche von 675 m² erstreckt, haben Gäste die Möglichkeit sechs verschiedene Saunen zu besuchen, darunter sind insbesondere die große finnische Sauna in Form eines regionalen „Kozjansko-Hauses“, die Platz für 60 Personen bietet und eine der größten Saunen in diesem Teil Europas ist, ebenso die türkische Dampfsauna in Form eines Bierbraukessels und die Infrarotsauna in Form eines Waggons des bekannten Orient Expresses, der einst durch Laško fuhr, ein wahrer Hingucker.

Das Thermalzentrum ist der erste Teil der Gesamtinvestition im Wellness Park Laško im Wert von 70 Millionen Euro, die bis Ende August mit der Eröffnung des Wellnesshotels und des Kongresshotels mit Kongresszentrum abgeschlossen sein wird. Der Bau der ersten Phase im Wert von 4,17 Millionen Euro wurde vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und dem Ministerium für Wirtschaft der Republik Slowenien mitfinanziert. Es handelt sich um die bisher größte Investition im Wellnessbereich und soll bis Ende 2008 230.000 Besucher in die Badelandschaft und ins Saunazentrum locken. (Slovenia Tourist Board)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: