16. März 2008, Brandenburg

Unterwegs auf dem Dahme-Radweg

Der 2007 fertig gestellte Dahmeradweg verbindet die Metropole Berlin mit bekannten Ausflugsorten im Berliner Umland wie Königs Wusterhausen oder Prieros und führt dann weiter in die ländlich-reizvolle Region am Rande des Spreewaldes. Die 130 km lange Fahrradpiste zwischen dem Schloss Köpenick und dem Ort Dahme/Mark orientiert sich am Flusslauf der Dahme. Sie schließt in ihren Verlauf an das Netz von Radfernwegen im Land Brandenburg an. Beim Start in Berlin am Köpenicker Schloss, da wo die Dahme in die Spree mündet, trifft der nach Petersburg in Russland führende Europa-Radweg R1 auf den Dahmeradweg. In Dolgenbrodt trifft er den Oder-Spree-Dahme-Radweg und in Golßen, kurz vor der Dahme-Quelle den Flaeming-Skate. Die im April 2007 eingeweihte Pylonbrücke ermöglicht den auf ihr haltenden Radtouristen eine reizvolle Sicht auf die Dahme-Seenlandschaft mit Blick auf den Dolgensee. Der Dahmeradweg ist durch ein System von Richtungs- und Entfernungsweisern und dem darauf gut erkennbaren blau-grünen Logo ausgezeichnet beschildert. Weitere Infos: www.dahme-seen.de. (Tourismusmarketing Brandenburg)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: