19. März 2008, Wien

Vorbereitungen auf die Fußball-EM in Wien

Im Frühsommer steigt in Wien ein Fußballfest der Extraklasse. Denn hier entscheidet sich am 29. Juni, welches Team neuer Fußball-Europameister wird. Ob im Ernst-Happel-Stadion oder in der Fanzone im Herzen Wiens: Die Stadt verspricht beste Aussichten.

Brennpunkt des internationalen Fußballinteresses ist das Wiener Ernst-Happel-Stadion, wo am 29. Juni der Sieger der UEFA EURO 2008 ermittelt wird. Neben dem Finale werden in der neu adaptierten, 51.000 Zuschauer fassenden Fußball-Arena noch sechs weitere EM-Spiele ausgetragen – darunter zwei Viertelfinali und ein Halbfinale. Das Stadion liegt im Wiener Prater, einem großen Naherholungsgebiet. Auch der „Wurstelprater“, ein großer permanenter Vergnügungspark mit dem weltbekannten Riesenrad, gehört zum Praterareal. Hier finden Matchbesucher  zahlreiche Gaststätten, darunter das wegen seines Biergartens berühmte „Schweizerhaus“.

Wer kein Ticket für das Stadion hat, der feiert das Fußballfest in der offiziellen Fanzone: Auf der 1,2 Kilometer langen Fanmeile an der historischen Wiener Ringstraße zwischen Rathausplatz und Heldenplatz werden täglich bis zu 100.000 Fans alle 31 Spiele der UEFA EURO 2008 auf neun Mega-LED-Wänden live mitverfolgen. Dazu sorgen 86 Gastronomie-Stände sowie ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm für Stimmung. Eröffnet wird die Fanzone am Nachmittag des 7. Juni von den Wiener Sängerknaben, den Wiener Symphonikern und von Austro-Pop-Jungstar Christina Stürmer mit ihrem offiziellen EM-Song. Auch auf der Kaiserwiese beim Riesenrad wird eine Public Viewing-Zone mit Live-Übertragung aller EM-Spiele eingerichtet.

Essen, Trinken und Feiern ist in Wien auch dann angesagt, wenn der Fußball Pause macht – etwa im Heurigengarten, im MuseumsQuartier, der beliebten Chill-out-Zone in der Altstadt, und auf dem Naschmarkt, Wiens Multikulti-Treffpunkt. Vergnügliche Abende im Freien mit tollen gastronomischen Angeboten locken u. a. am Donaukanal, wo bei der Strandbar Herrmann, auf dem Badeschiff, bei der Café-Bar Urania und an der Adria Wien mediterranes Feeling aufkommt. Auch an der Summer Stage, bei Sand in the City und auf dem Uni-Campus im Alten AKH lassen sich die Fußballpausen genießen. Tagsüber laden die Mariahilfer Straße, Wiens große Einkaufsmeile, und schicke Boutiquen in der Altstadt zum Shoppen ein. Und abends lautet das Motto „Auf zum Abtanzen!“ – in schrägen Discos wie „Volksgarten“, „Flex“ und „U4″. (Wien Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: