10. Mai 2008, Uncategorized

Neue Finnair Direktverbindung nach Seoul

Finnair nimmt am 2. Juni Direktflüge in die südkoreanische Hauptstadt Seoul auf. Das Land in Südostasien, in dem sich moderne Technologie, alte Traditionen und Kulturen begegnen, ist faszinierend, sicher und vielfältig. Finnairs neuester Langstreckenflug bietet die Möglichkeit, eines der schönsten und exotischsten Reiseziele kennen zu lernen.

Seoul ist eine der größten Metropolen der Welt, 20 Millionen Menschen leben in ihrem Einzugsbereich. Die Stadt am Han verkörpert eine harmonische Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart; antike Tempel, die an eine glorreiche Vergangenheit erinnern, sind hinter einem Dickicht aus Neonlichtern und Wolkenkratzern erhalten geblieben.

Die Hauptstadt bietet Aktivitäten für jeden Geschmack. Seouls Nachtleben vibriert, vor allem in den Karaoke-Bars. Shopping-Liebhaber können sich einem überwältigenden Warenangebot hingeben, das in luxuriösen Einkaufszentren ebenso zu finden ist wie auf den Basaren der Nebenstraßen. Die Warenhäuser in der Dongdaemun Einkaufszone haben sieben Tage lang rund um die Uhr geöffnet. Auch diejenigen, die sich für Mode interessieren, sollten ihr Augenmerk verstärkt auf Seoul richten, seit Südkorea von internationalen Modemagazinen als aufkommende Modenation eingestuft wird.

Das Reiseziel Seoul ergänzt das kontinuierlich wachsende Netzwerk der Finnair in Asien und stärkt die Position Helsinkis als Luftverkehrsbrücke zwischen Europa und Asien. Seoul ist bereits die elfte Destination der finnischen Fluglinie in Asien und damit ein weiterer Eckpfeiler, um das strategische Ziel der Finnair zu erreichen, sich als eine der größten europäischen Fluglinien im Asien-Flugverkehr zu etablieren. Die neue Verbindung wird mit zwei neuen Flugzeugen des Typs Airbus A340 bedient. Finnair ist die einzige Fluglinie, die nonstop von Nordeuropa nach Südkorea fliegt. Neben Seoul fliegt Finnair im ostasiatischen Raum die Ziele Peking, Guangzhou, Shanghai, Hongkong, Bangkok, Tokio, Osaka, Nagoya sowie Neu-Delhi und Mumbai an. (ots)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: