13. Mai 2008, Stockholm

Stockholm feiert im Sommer die EuroPride 2008

Vom 25. Juli bis zum 3. August 2008 wird die schwedische Hauptstadt in allen Farben des Regenbogens erstrahlen – sowohl in buchstäblicher als auch in symbolischer Hinsicht. Denn dann wird hier zum zweiten Mal in nur zehn Jahren Europas größtes Gay-Festival veranstaltet.

Die EuroPride 2008 wird unter dem Thema „Swedish Sin, Breaking Borders“ stehen und sich mit verschiedenen Happenings, der traditionellen Parade am 2. August, Kunstausstellungen, Seminaren, Filmvorführungen und anderen Aktivitäten über die gesamte Stadt erstrecken. Das Zentrum des Festivals wird sich auf der Insel Södermalm und auf dem Gelände des Tantolunden befinden. Der offizielle Pride-Song wird in diesem Jahr von der schwedischen Electronic-Pop-Band BWO (Bodies Without Organs) komponiert und eingespielt werden.

Im Jahr 2008 wird die EuroPride das StockholmPride Festival ersetzen, das alljährlich tausende Besucher aus ganz Europa anlockt. Für die EuroPride erwarten die Organisatoren eine nochmals gesteigerte Besucheranzahl. Eine frühzeitige Buchung von Transportmitteln und Unterkunft ist daher ratsam. Weitere Informationen gibt es unter www.europride.info sowie unter www.stockholmtown.com. (Visit Sweden)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: