30. Mai 2008, Korean Air

Korean Air nonstop von München nach Seoul

Am Sonntag 1. Juni 2008 um 20.45 Uhr nimmt Korean Air die Flugverbindung München-Seoul-München mit einer B777-200 mit 260 Sitzen offiziell in Betrieb. Der Korean Air Flug KE916 wird dreimal wöchentlich (Sonntag, Mittwoch, Freitag,) in München um 20.45 Uhr abheben und wird in Seoul Incheon um 14.05 Uhr Ortszeit am nächsten Tag landen.

Verabschiedet wird der erste Korean Air Passagierflug von München nach Seoul von einer hochkarätigen Delegation angeführt von Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller, dem Botschafter der Republik Korea in Deutschland, Herrn Choi, Jung Il sowie dem koreanischen Vize-Generalkonsul, Herrn Kim, Seong Choon, Herrn Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen München sowie Repräsentanten von Korean Air mit Herrn Kang, Dal Ho, Senior Vice President Passenger Business Division mit Sitz in Seoul und dem deutschen Korean Air Chef Shin, Pyung Sup an der Spitze.

Am Flugsteig selbst kommen die Gäste des Jungfernfluges noch in den Genuss eines typisch bayerischen Buffets mit Bier und Laugengebäck und einer bayerischen Musikkapelle sowie einer koreanischen Volkstanzgruppe.

Korean Air fliegt bereits täglich ab Frankfurt mit einer Boeing 747-400 nach Korea, mit München fliegt Korean Air ab Juni 2008 zehnmal wöchentlich von Deutschland nach Korea. (adam)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: