15. Juni 2008, Mexiko

Mexiko erstattet Touristen die Mehrwertsteuer

Ab Juni 2008 erstattet Mexiko ausländischen Reisenden die Mehrwertsteuer für im Land gekaufte Waren zurück. Dies macht Reisen nach Mexiko noch attraktiver. Von der neuen Regelung profitieren Touristen, die während ihres Aufenthalts Einkäufe von mindestens 1.200 Pesos getätigt haben und die ihre Rückreise mit dem Flugzeug oder Schiff antreten.

Dem Modell anderer Länder folgend, können Ausgaben für Dienstleistungen wie Hotelaufenthalte oder Restaurantbesuche nicht geltend gemacht werden. Keine Rolle allerdings spielt, ob der Einkauf elektronisch, mit Kredit- beziehungsweise Debitkarte, oder in bar getätigt wird. Für Barzahlungen verhängt die mexikanische Steuerbehörde SAT lediglich eine Höchstgrenze von 3.000 Pesos.

Im Moment der Rückerstattung am Flug- oder Seehafen erhalten Touristen maximal 50 Prozent des Betrags in bar (Höchstgrenze 10.000 mexikanische Pesos). Der Rest wird den Antragstellern innerhalb von 40 Tagen aufs Konto überwiesen. Vorweisen müssen die Antragsteller lediglich eine Quittung über den Kauf der Ware, einen Beleg über die elektronische Zahlung und ein ausgefülltes Antragsformular, das man bereits im Geschäft ausgehändigt bekommt.

„Wir haben uns von anderen Feriendestinationen inspirieren lassen, die diese Regelung bereits seit längerem praktizieren. Wir wollen damit ausländischen Besuchern entgegen kommen, die Mexiko besuchen und ihren Lieben zu Hause vielleicht das ein oder andere Souvenir mitbringen wollen,“ kommentiert Oscar Fitch Gómez, Generaldirektor des mexikanischen Fremdenverkehrsbüros in Mexiko die neuen Maßnahmen.

Für die Abwicklung der Steuerrückzahlung beauftragte die mexikanische Steuerbehörde drei Unternehmen „Premier Tax Free“, „Global Refund México“ und „YVESAM Retornos Mundiales S.A. de C.V.“, die bereits weltweit Erfahrung in diesem Bereich vorweisen. Diese werden ihre Arbeit zunächst ab Juni in den stark frequentierten Flughäfen von Mexico-City, Cancún, Guadalajara, Los Cabos und Puerto Vallarta aufnehmen. Sechs Monate später wird der Service dann auch an den Flughäfen von Monterrey, Cozumel, El Bajío, Mazatlán und Morelia sowie an den Überseehäfen Acapulco, La Paz, Puerto Vallarta, Mazatlán und Huatulco zur Verfügung stehen. (Kleber PR Network)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: