24. Juni 2008, Zypern

Bestes Badevergnügen auf Zypern

Qualität setzt sich durch: Der Badegewässerbericht der EU setzt Zypern auch 2008 auf Platz 1 des Landes mit der besten Wasserqualität an den Küstenabschnitten. Das ergab eine offizielle Studie der europäischen Union. Zudem wehen in diesem Jahr 52 Blaue Flaggen an den Stränden der Mittelmeerinsel.

Der Badegewässerbericht der EU setzt Zypern auf Platz Eins im Ranking der besten Wasserqualität. So stellten die Kommissare selbst bei dem strengsten EU-Standard 99 Prozent hervor-ragende Wasserqualität an den Küsten der drittgrößten Mittelmeerinsel fest. Insgesamt wurden 21.300 Gewässer in ganz Europa unter die Lupe genommen. Ausgangspunkt für die Studie ist die EU-Badegewässer-richtlinie, in der eine Reihe physikalischer, chemischer und mikro-biologischer Konstanten zur Messung der Qualität festgelegt sind.

Darüber hinaus wehen an Zyperns Stränden auch in diesem Jahr insgesamt
52 Blaue Flaggen. Die „Blaue Flagge“ ist ein Gütesiegel, das eine internationale Jury im Juni jedes Jahres für die Qualität von Stränden und Häfen weltweit gemäß den Richtlinien der FEE (Foundation for Environmental Education) vergibt. Die Auszeichnung für die Strände der Mittelmeerinsel unterstreicht die Qualität der Badedestination Zypern. Das jahrelange Engagement der zuständigen Instanzen aus Tourismus und Politik sowie Umweltorganisationen hat sich ausgezahlt: Schwimmer, Taucher, Aktive und Entspannungssuchende finden auf der ganzen Insel saubere Küsten.

So lädt etwa die prämierte Nissi Bay mit blauschimmerndem Wasser zum Badespaß ein. Der ebenfalls ausgezeichnete Governor’s Beach östlich von Lemesos bietet mit schwarzem Lavasand vor weißen Kalkfelsen und grünen Liegewiesen ein Farb-spektakel mit romantischen Buchten. Abseits des Touristenrummels entspannen Urlauber an der glasklaren Konnos-Bucht im weißen Sand.

Die „Blaue Flagge“-Jury beurteilt die Strände nach vier Hauptkategorien: Wasserqualität, Umwelterziehung und -information, Umweltmanagement sowie Sicherheit und Service. Eine detaillierte Aufstellung der Kriterien finden Interessierte auf der Internetseite www.blueflag.org. (C & C)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: