9. Juli 2008, Spiekeroog

Kabarettist Thomas Freitag auf Spiekeroog

Mit Thomas Freitag kommt am 11. Juli einer der bekanntesten und beliebtesten Kabarettisten Deutschlands nach Spiekeroog. Mit seinen zahlreichen Soloprogrammen ist er in ganz Deutschland unterwegs und immer wieder in Fernsehsendungen wie den „Scheibenwischern“ zu sehen. Bekannt ist er vor allem für seine legendären Parodien deutscher Politiker wie Franz-Josef Strauß oder Helmut Kohl. Mit seinem Sommerspezial „Heute haben die Pointen Landgang“ ist er nun auf Tournee an der deutschen Nordseeküste und verspricht Kabarett der Extraklasse für die Gäste der ostfriesischen Inseln.

In diesem Sommerspezial werden die Miss-, Um- und Widerstände der Politik im Großen wie im Kleinen von dem Spitzenkabarettisten Freitag glossiert – aktuell, menschlich, spitzzüngig und manchmal mit einer gewissen Hinterlist, die dann unversehens Hintersinn offenbart. Seine Ministerin „Ullalala“ Schmidt, eine rheinische Frohnatur, verteidigt vehement die Schrecken der Gesundheitsreform oder befürwortet die Rente mit 84 Jahren. Oder er bricht eine Lanze für das deutsche Sprachgut und präsentiert eine urdeutsche Version von Schillers Glocke.

Den zweiten Teil des Abends widmet der Kabarettist der glanzvollen Vergangenheit. Jahrelang Mitglied des Düsseldorfer Kom(m)ödchens, lässt er Klassiker des politischen Kabaretts aufleben und glänzt mit seinen parodistischen Talenten. Von einer Wolke grüßen Willy Brandt, Herbert Wehner und der Dicke aus Bayern. Der Dicke aus der Pfalz memoriert aus seinen Memoiren. Dazu garniert werden einige Kom(m)ödchen-Klassiker, die trotz ihres Alters überraschende Aktualität besitzen. Und natürlich lässt es sich Marcel Reich-Ranicki am Ende nicht nehmen, seinen Senf dazuzugeben.

Aber hinter all den kuriosen Einfällen und den lauten Scherzen lauern auch immer kluge philosophische Betrachtungen, klingen die leisen Töne und schimmert etwas Melancholie hervor. Thomas Freitag auf Spiekeroog, das verspricht exzellente Satire-Kunst mit allerfeinstem Unterhaltungswert.

Die Veranstaltung im Haus des Gastes „Kogge“ beginnt um 20 Uhr. Karten sind im Vorverkauf für 14 Euro (Haus des Gastes „Kogge“) und an der Abendkasse für 16 Euro erhältlich. (KV Spiekeroog)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: