10. Juli 2008, Guatemala

Atitlán-See bewirbt sich als Neues Naturwunder

Der Atitlán-See, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Guatemalas, bewirbt sich um den Titel als eines der Sieben Neuen Naturwunder unserer Erde.

Guatemala, das kleinste Land in Mittelamerika, verfügt über einen unschätzbaren Reichtum an kulturellen und landschaftlichen Schönheiten. Auf seinen 108.889 qkm vereinen sich einzigartige touristische Sehenswürdigkeiten, die Jahr um Jahr Tausende von internationalen Reisenden anziehen. Unter den Naturschönheiten sticht der Atitlán-See hervor, das wichtigste Wasserreservoir in der Provinz Sololá auf dem Altiplano des Landes.

Umrahmt wird der See, der auf einer Meereshöhe von 1.562 m gelegen ist, von den Gipfeln dreier spektakulärer Vulkane: Tolimán, Atitlán und San Petro. Die Oberfläche des pittoresken Sees, der eines der beliebtesten Fotomotive Guatemalas darstellt, beträgt 130qkm, an manchen Stellen ist er bis zu 350 m tief. Die Dörfer an seinen Ufern hören auf so biblische Namen wie Santa Catarina, San Antonio Palopó, San Lucas Tolimán, Santiago Atitlán, San Pedro, San Juan, San Pablo, San Mercas, Santa Cruz, La Laguna oder Panajachel.

Meistens um die Mittagszeit verändert sich die sonst so still daliegende Wasserfläche des Sees und heftige Wellen schlagen an die Ufer. Dann nämlich treffen die kalten Winde aus der Hochebene auf die heißen Winde des Südens und der charakteristische Wind, der Xocomil, fegt über das tiefblaue Wasser. INGUAT, das Tourismusinstitut Guatemalas, fördert die Bewerbung des Atitlán-Sees als Neues Naturwunder und ruft die Öffentlichkeit dazu auf, an der Abstimmung teilzunehmen, um die Schönheit des Sees weltweit bekannt zu machen. Die Teilnahme an der Wahl der Sieben Neuen Weltwunder ist kostenlos und einfach. Das Komitee Pro Lago des Atitlán erklärt auf der neu eingerichteten Internetseite www.guatemaravillanatural.org, wie man teilnehmen kann. Oder man linkt sich direkt auf die Seite http://www.new7wonders.com/nature/en/vote_on_nominees , schreibt sich mit einer e-Mail-Adresse ein und kann den Atitlán-See auf den ersten Platz wählen.

Weitere Informationen über den Atitlán-See und Guatemala unter www.visitguatemala.com. (Arbeitsgemeinschaft Lateinamerika)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: