11. Juli 2008, Abu Dhabi

Formel 1 kommt nach Abu Dhabi

Nun ist es offiziell: Am 15. November 2009 findet auf Yas Island in Abu Dhabi das große Saisonfinale der Formel 1 statt. Zuschauer aus allen Teilen der Welt werden auf der 2.500 Hektar großen Insel erwartet, wenn beim letzten von insgesamt 19 Rennen die Motoren aufheulen. Das größte der sieben Scheichtümer der Vereinigten Arabischen Emirate steht damit erstmals im Rennkalender der „Königsklasse“.

Am 29. März 2009 beginnt die Formel 1-Saison traditionell mit dem Grand Prix in Australien und wird über die nächsten Monate in verschiedensten Teilen der Welt zu bestaunen sein, bis sie in Abu Dhabi ihren krönenden Abschluss findet. Die Entscheidung für die aufstrebende Wüstenmetropole als Formel 1-Ziel soll dem Vorsitzenden Bernie Ecclestone zufolge dazu beitragen, den Rennsport nachhaltig im Mittleren Osten zu etablieren.

Für das Rennen wurde auf Yas Island der Bau einer 5,6 Kilometer langen Strecke in Auftrag gegeben, von der 2,5 Kilometer exklusiv der Formel 1 zur Verfügung stehen sollen. Der Bau wird von einer deutschen Unternehmensgruppe geleitet, die bereits für Grand Prix-Strecken in Malaysia und China verantwortlich war.

Auch weitere Bauprojekte stehen auf Yas Island an: Neben Hotels und Restaurants werden Sport- und Vergnügungseinrichtungen das Freizeitangebot ergänzen, um allen Gästen ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zur Formel 1 zu bieten. (newsplus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: