14. Juli 2008, Schweden

Schwedens ältestes Holzhaus steht in Småland

Die småländische Stadt Eksjö ist um eine Touristenattraktion reicher: Geologen der Universität Lund haben ein altes Holzhaus in Ingatorp mittels der C14-Methode untersucht und kamen zu dem Ergebnis, dass es aus dem Jahr 1229 stammt – plus/minus zehn Jahre. Damit wäre es das älteste erhaltene Holzhaus Schwedens. Bei dem Gebäude handelt es sich um eine Zehntscheune, die etwa sieben Meter hoch und – klassisch schwedisch – rot gestrichen ist. Auch heute noch gehört es zu einem Pfarrhof, der am Ufer des Ingatorpasees liegt. 

Ingatorp befindet sich nur wenig östlich von Eksjö, einer Stadt, die seit jeher für ihre historischen Holzbauten bekannt ist. In der historischen Altstadt von Eksjö gibt es beispielsweise 56 unter Denkmalschutz stehende Gebäudekomplexe, an denen sich eine 400 Jahre lange Baugeschichte in Holz ablesen lässt. Dabei ist es gut möglich, dass die Besucher auf ihrem Weg durch die Altstadt Knechten, Mägden und Ochsenhändlern aus alter Zeit begegnen, was aber nicht bedeutet, dass sie sich hier in einem Museum befinden. Auch heute noch wohnen und arbeiten viele Menschen aus Eksjö in der historischen Altstadt. www.visiteksjo.se. (Visit Sweden)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: