4. August 2008, Bornholm

Orgelfestival in Rønne

Vom 1. bis einschließlich 8. August findet in der St. Nicolai Kirche in Rønne zum dritten Mal das internationale Orgelfestival mit Musikern aus England, der Ukraine, Italien, Brasilien und Dänemark statt.

Freitag, den 1. August 16 Uhr
Master Class mit Dame Gillian Weir.
Thema: Die Orgelwerke von Messiaen.
Dame Gillian Weir ist nicht nur eine formidable Solistin, sondern auch eine inspirierende Lehrerin, die Master Classes überall in der Welt abhält. Die Master Class in Rønne ist eine Möglichkeit, für die, die sich gerne in die Werke von Messiaen vertiefen wollen – und die Teilnahme ist gratis. Wenn Sie als aktiver Teilnehmer in Betracht gezogen werden wollen, wenden Sie sich bitte an Kevin Duggan unter kevintheorgan@mail.tele.dk. Zuhörer sind auch willkommen.

Samstag, den 2 August 20 Uhr
Gillian Weir, England.
Die in Neuseeland geborene Gillian Weir hat eine lange Reihe von Wettbewerben und Preise gewonnen. Sie hat Millionen dazu bewegt ihre Orgelsendungen im Fernsehen zu sehen. Weitere Informationen auf Englisch sind unter www.gillianweir.com erhältlich.
Ihr Programm in Rønne wird als Orgelmesse mit Werken von Coupering, J.S. Bach und Messiaen dargeboten.

Sonntag, den 3. August 19 Uhr
Chor-Abendgottesdienst und Empfang.
Der Gottesdienst des Festivals wird als ein „Choral Evensong“ (Englisch für Chor-Abendgottesdienst) mit folgendem Inhalt, veranstaltet: Introitus, Chorantwort, ein Davidspsalm, Marias Lobgesang, Simeons Lobgesang und ein Anthem (Motett) sowie ein Grossteil Orgelmusik. Unter Mitwirkung von Bornholms Renaissance-Chor, aber andere Sänger sind auch willkommen! Bitte setzen Sie sich mit Kevin Duggan in Verbindung. Anschließend findet ein kleiner Empfang in der Pfarrhofscheune („Præstegårdsladen“) statt – im Freien, wenn das Wetter gut ist.

Montag, den 4. August 16 Uhr
„Messiaen – ein musikalischer Messias?“
Vortrag (auf Dänisch) und Konzert mit Kevin Duggan.
Messiaen war ein einzigartiger Komponist, der viele neue musikalischen Formen entwickelte und Komponisten der Avantgarde, wie Boulez und Stockhausen, unterrichtete. Dieser Vortrag, der zum Nachdenken anregt, beschäftigt sich mit Messiaens Spiritualität und seiner musikalischen Bedeutung für die Zukunft. Informationen in Englisch über Kevin Duggan unter www.kevinduggan.eu.

Dienstag, den 5. August 20 Uhr
Volodymyr Koshuba (Orgel), Ukraine.
Viktoriya Koshuba (Flügel), Ukraine. Dieses Duo, bestehend aus Vater und Tochter aus Kiew in der Ukraine, gibt ein interessantes Programm mit ihrer ungewöhnlichen musikalischen Kombination. Die 15-jährige Viktoriya spielt seit ihrem fünften Lebensjahr Klavier. Sie hat bereits internationale Wettbewerbe in Turin und Paris gewonnen.
Volodymyr und Viktoriya führen Werke von Richard Strauss, Tchaikovsky, Guilmant und Kolessa auf.

Mittwoch, den 6. August 20 Uhr
Alessandro Bianchi, Italien.
Alessandro Bianchi tritt in ganz Europa, den USA, Südamerika und Hong Kong auf. Er hat Master Classes in italienischer Musik in verschiedenen Ländern geleitet und hat als Preisrichter bei vielen Orgelwettbewerben fungiert.
Das Programm dieses Abends umfasst Meisterwerke aus der romantischen Ära.

Donnerstag, den 7. August 16 Uhr
Marcelo Giannini, Brasilien.
Marcelo Giannini tritt als Organist bei vielen internationalen Musikfestivals auf. Er hat auch das „L’Orchestre Gulbenkian de Lisbon“ dirigiert und auf dem Cembalo begleitet. Er ist Professor der alten Musik am Genfer Musikkonservatorium und Organist am „Temple de Carouge“.
Marcelo Giannni gibt en Barockprogramm, mit Werken von Araujo, Muffat, Bruhns und J.S. Bach.

Freitag, den 8. August 22 Uhr
Jakob Lorentzen, Dänemark
Improvisation zum Film „Jeanne d’Arc“
Dieses Orgelfestival schließt mit einem sehr interessanten Konzert ab, wo Jakob Lorenzen zu Carl Theodor Dreyers stark bewegendem Film, der auf der großen Leinwand gezeigt wird, improvisiert. Hierfür muss die Kirche völlig dunkel sein, deshalb findet das Konzert zu diesem späten Zeitpunkt statt.
Jakobs freie Improvisation wird viele bekannte (dänische) Psalme und gregorianische Themen enthalten, und somit ein einzigartiges und umfassendes musikalisches Universum erschaffen. (FVA Bornholm)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: