23. August 2008, Curacao

Curacao Snuba diving

Schnorchler, die mehr als nur an der Meeresoberfläche paddeln, aber nicht ganz abtauchen wollen, dürfen sich über einen neuen Service auf Curaçao freuen. Mit dem Snuba diving, der SASA (Supplied Air Snorkelling for Adults) und der SASY (Supplied Air Snorkelling for Youths) kann man das Leben unter Wasser viel intensiver erleben.

Kinder ab fünf Jahren können unter der Begleitung des SASY-Teams ganz leicht und vor allem auch sicher schnorcheln. SASY bietet Kindern kleine Sauerstoffflaschen, Schwimmflossen und eigens für Kinder entworfene Schwimmwesten. Auf diese Weise bleiben sie an der Wasseroberfläche und tauchen gleichzeitig mit dem Gesicht unter Wasser. Für die Kleinen sind das die ersten Schritte auf dem Weg zum Tauchen, denn sie lernen bereits hier das Atmen mit Sauerstoffflaschen. SASA bietet für erwachsene Schnorchler die ganze Pracht der Unterwasserwelt Curaçaos – auch ohne das ganze Equipment zum Tauchen: Beim Snuba Diving kann der Schnorchler durch einen sechs Meter langem Luftschlauch unter Wasser wie gewohnt atmen und sich frei bewegen.

Weitere Informationen über Snuba Diving unter www.snuba.com. Buchen kann man eine Snuba Tauchtour auf www.bountyadventures.com. (kprn)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: