25. August 2008, Europa

Günstig quer durch Europa

Billige Hotels gibt es massig – wie aber findet man jene Unterkünfte, die zusätzlich zu den moderaten Preisen auch noch Gastfreundschaft und gute Qualität bieten? In seiner neuen Ausgabe stellt GEO SAISON fünfzig Hotels in zehn europäischen Ländern vor, in die man auch gute Freunde schicken würde.

Vom Schloss in der Normandie bis zum Design-Hotel in Madrid – die ausgehotewählten Häuser könnten unterschiedlicher kaum sein. Doch eines haben sie alle gemein: Man kann die Nacht dort für weniger als 100 Euro verbringen. Ganz gleich, ob man einen grandiosen Blick auf den Bosporus, auf einen Dorfbrunnen in der Provence oder in den Schwarzwald genießen möchte.

Im Schlosshotel „Château de Goville“ kann man nach einem Tag am Strand von Colleville-sur-Mer oder einem Bummel durchs nahe Bayeux die Nacht im fürstlichen Baldachinbett verbringen. Mitten im Herzen von Madrid hingegen lädt das „Room Mate Mario“ dazu ein, in einer Arbeit des spanischen Star-Designers Tomas Alía zu nächtigen. Dort erwarten einen Electronic-Beats in der Lobby, die Räume minimalistisch in Weiß mit eingelassenen Lichtbögen im farbenfroh gemusterten Kopfteil hinterm Bett. Wer es gerne ursprünglich mag, findet sein Glück vielleicht auf dem Peloponnes: Auf einem Felsvorsprung der Halbinsel Mani verbirgt sich hinter 140 Jahre alten Steinmauern ein modernes, fast luxuriöses Hotel mit direktem Blick auf Meer und Berge.

Viele weitere Hoteltipps finden Sie in der aktuellen Ausgabe der GEO SAISON.(OTS)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: