29. September 2008, Dubai

Ramadan eine Zeit mit besonderem traditionellem Flair

Vom 01. bis zum 30. September diesen Jahres haben Dubai-Reisende die Möglichkeit das Emirat zu einer ganz besonderer Zeit zu erleben: im Ramadan, dem heiligen Monat der Moslems. In diesem Monat fasten die Muslime, besinnen sich auf ihre Religion und Tradition. Alles steht im Zeichen von Meditation, Freunden, Familie, Kultur und Nächstenhilfe. Mit Sonnenuntergang wird täglich das Fasten bis zum Morgen mit einem Gebet und einem großen Abendmahl unterbrochen.

Neben attraktiven Flug- und Hotelangeboten locken traditionelle Besonderheiten, die nur diese Zeit zu bieten hat: so beispielsweise Iftar – das Fastenbrechen bei Sonnenuntergang. Etliche Ramadanzelte laden mit arabischem Tee und Kaffee sowie Leckereien und den traditionellen Sisha-Pfeifen zum Verweilen ein. Die legendäre arabische Gastfreundschaft in Reinform. Deshalb nutzen viele deutsche Gäste den Ramadan, um dem Land und seinen Menschen noch näher zu kommen und in die Kultur des Emirates einzutauchen.

Zudem ist das Wetter ideal für einen Dubai Aufenthalt – die Temperaturen bewegen sich zwischen 27 und 33 Grad. Da bietet es sich an, sich tagsüber am Strand zu erholen, bevor es abends zum Shoppen geht. Der Hotelbetrieb läuft selbstverständlich auch während des Ramadan normal weiter. (ots)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: