23. Oktober 2008, ADAC

Arabien, das Mekka der Kulturen

Am Arabischen Golf gibt es nichts, was es nicht gibt. Künstliche Inseln in Palmenform vor der Küste Dubais, eine Skihalle im Wüstensand oder verrückte Bauprojekte wie die ökologische Oase Masdar von Norman Foster in Abu Dhabi. Es ist eine Welt der Gegensätze und Kontraste zwischen Wüste und Shopping-Malls: Auf der einen Seite orientalisches Flair im Jemen, in Jordanien oder Oman und auf der anderen Seite das brodelnde Dubai, Katar oder Abu Dhabi mit moderner Architektur. Den Zauber der Vereinigten Arabischen Emirate präsentiert jetzt das neue ADAC reisemagazin in 14 Reportagen.

Dubai bietet Reisenden viel: Ferien mit Luxusfaktor in tollen Hotels, wunderbare Strände, Trips in die Wüste, Einkaufszentren in XXL. Wer das spektakuläre, 321 Meter hohe Sieben-Sterne-Hotel Burj al-Arab, übersetzt Turm der Araber, noch nicht selbst kennen gelernt hat, kann im ADAC reisemagazin jetzt Fotos bewundern. Das zweitgrößte Emirat hat sich in wenigen Jahren zur modernen Urlaubsdestination entwickelt. Dazu gibt es im neuen Heft ein großes Extra.

Wer in Oman mit dem Geländewagen von Oase zu Oase reist, im Jemen oder in Jordanien unterwegs ist, der erlebt hingegen ein klassisches Morgenland, voll von orientalischem Zauber. Die Reporter des ADAC reisemagazins haben zudem in Bahrain nach den Spuren des Ölbooms gesucht sowie Saudi-Arabien, Katar und Abu Dhabi bereist. Das Heft beschreibt den Wandel in der Wüste, gibt viele konkrete Reisetipps und stellt die Frage, was bleibt, wenn die Ölvorräte erschöpft sind.

Das ADAC reisemagazin ist die auflagenstärkste Reisezeitschrift Deutschlands und erscheint alle zwei Monate. In jeder Ausgabe wird ein Land, eine Stadt oder eine Region ausführlich vorgestellt. Auf rund 170 Seiten gibt es handfeste Tipps zum Planen einer Reise und jede Menge Lesevergnügen, präsentiert von den besten Reportern und Fotografen der Welt. (ADAC)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: