17. November 2008, Schweiz

Schweiz bietet Skivergnügen mit SkiCard

Eingebettet zwischen 47 Viertausendern, und von Deutschland aus durch den neuen Lötschberg Basistunnel mit der Bahn um eine Stunde schneller erreichbar, bietet das Wallis Wintererlebnisse auf höchstem Niveau. Fast alle Wintersportorte befinden sich in Höhen über 1500 Meter, acht Gebiete sogar auf über 3000 Metern. Für grenzenloses Skivergnügen in mehr als 50 renommierten Skigebieten sorgt die Wallis SkiCard. Neue Bergbahnen in Leukerbad, Chablais und im Skigebiet 4Vallées bringen die Gäste schnell, sicher und bequem in die Wintersportgebiete. Neben den klassischen Wintersportarten locken einzigartige Erlebnisse wie die Wanderung auf dem Rundweg der 18 Viertausender im Saastal oder Klettern an der neuen Indoor Kletterwand in Torgon im Skigebiet Portes du Soleil-Chablais. Kulinarische Höhenflüge mit Aussicht gibt es im neuen „Glacier Restaurant“ in 3880 Metern Höhe auf dem Klein Matterhorn bei Zermatt. Weitere Informationen zum Walliser Winter gibt es im Internet unter www.MySwitzerland.com/winter und unter der gebührenfreien Telefonnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung.

Das ist Schweizer Rekord: Die Piste vom Klein Matterhorn nach Zermatt misst 17 Kilometer. Mehr Piste am Stück gibt es nirgends. Doch damit nicht genug: Mit der erweiterten Wallis SkiCard stehen Wintersportlern insgesamt 2800 Pistenkilometer in über 50 Skigebieten im Wallis und neu auch im Genferseegebiet und in den Kantonen Freiburg und Neuenburg offen. Neben den Bergbahnen ist der Eintritt in die Walliser Thermalbäder Ovronnaz, Leukerbad, Saillon und neu Brigerbad sowie in die Fondation Pierre Gianadda in Martigny in der Kombi-Karte inbegriffen.

Schnell, sicher und bequem bringen die neuen Bergbahnen in den Skigebieten Torrent in Leukerbad-Albinen, in Thyon-Les Collons am östlichen Tor des 4Vallées und der neue 8er Sessellift Les Crosets-Planchaux in Chablais die Wintersportler auf die Pisten.

Auch für die kleinen Gäste ist im Wallis bestens gesorgt. Im Familienort Grächen gibt es auf der Hannigalp in „Schnöö’s Kinderparadies“ neue Spielgeräte, einen Kinderhort und ein Kinderrestaurant. Auf der Bettmeralp begeistert ein neues Eskimohaus mit speziellen Veranstaltungen nicht nur die Kinder. Spaß bieten die neue über 100 Meter lange X-Tube Reifenrutsche mit Steilkurven und die verlängerte Röhrenrutsche im Burgerbad in Leukerbad. Torgon hat die größte Kletterwand im Chablais! An der acht Meter hohen und 14 Meter breiten Wand können sieben Personen gleichzeitig klettern.
Wellnessfans finden noch mehr Entspannung im dampfenden Thermalwasser im erweiterten Thermes Parc in Val d’Illiez in Nähe der Skiregion Portes du Soleil-Chablais und in der neuen Saunalandschaft in Form eines Walliser Bergdorfes der Lindner Alpentherme in Leukerbad.

Winterwanderer genießen auf dem 1,4 Kilometer langen Rundweg ab Hohsaas (3300 m ü. M.) den Blick auf die 18 Viertausender des Saastals. Bis zum „Dom“ wird der Weg neu auch im Winter präpariert.

Kulinarische Höhenflüge mit Aussicht gibt es im neuen Glacier Restaurant mit „Peak-Gate“ (direkten Zugang) in 3883 Meter Höhe auf das Klein Matterhorn bei Zermatt. Das Restaurant bietet 120 Sitzplätze und eine Unterkunft für 40 Alpinisten. Das Haus erfüllt höchste Ansprüche an Energieeffizienz und wird zum größten Teil von Sonnenkollektoren mit Energie versorgt. (Schweiz Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: